Presseaussendung vom: 18.02.2019 |

Stadt Linz ist Vorreiterin bei Kinderbetreuung Landeshauptstadt rettet Oberösterreich im Bundesländer-Vergleich

Statistik Austria belegt Aufholbedarf bei Ferien-Öffnungszeiten der Kindergärten in

Betrachtet man die Anzahl der Schließtage der Kindergärten, so liegt laut Statistik Austria Oberösterreich im Bundesländer-Vergleich auf Platz 3 hinter Wien und der Steiermark. 58 Prozent der Kindergärten in Oberösterreich haben mehr als fünf Wochen pro Jahr geschlossen, österreichweit sind es 46 Prozent. „Was aus der Statistik nicht hervorgeht, ist die Tatsache, dass die Einrichtungen in Linz den oberösterreichweiten Durchschnitt retten“, betont Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. „Die Linzer Einrichtungen haben durchgehend geöffnet, auch in den Ferienzeiten können die Eltern darauf vertrauen, dass ihre Kinder gut versorgt sind“, so Hörzing weiter.

Konkret zeigt die Kindertagesheimstatistik 2017/18 der Statistik Austria folgendes Bild:

Von allen 724 Kindergärten in Oberösterreich haben nur 92 Kindergärten weniger als eine Woche oder gar nicht geschlossen. Der Großteil davon befindet sich in der Landeshauptstadt: So betreibt alleine die Stadt Linz 55 Kindergärten, die eine durchgehende Betreuung der Kinder garantieren. „Mehr als die Hälfte aller Kindergärten mit weniger als eine Woche Schließzeiten befinden sich in Linz. Rechnet man die 55 städtischen Kindergärten heraus, so zeigt sich, dass über 60 Prozent der Einrichtungen in Oberösterreich mehr als fünf Wochen pro Jahr geschlossen haben“, erklärt Hörzing.

Ein Bild, das sich mit dem Ergebnis des Kinderbetreuungsatlas der Arbeiterkammer deckt: Demnach haben nur 20 Prozent aller Gemeinden (88 Gemeinden) einen Kindergarten mit Öffnungszeiten, die beiden Elternteilen eine Vollzeitbeschäftigung ermöglichen. Darüber hinaus gibt es in 38 Gemeinden (8,6 Prozent) überhaupt keine Betreuung für Unter-3-Jährige. In 30 Gemeinden (6,8 Prozent) fehlt eine durchgehende Nachmittagsbetreuung für Volksschulkinder. 28 Gemeinden (6,4 Prozent) bieten kein tägliches Mittagessen im Kindergarten. Und in 139 Gemeinden (31,6 Prozent) hat der Kindergarten weniger als acht Stunden geöffnet.

„Die Stadt Linz ist Vorreiterin bei der Kinderbetreuung und mitverantwortlich für das gute Abschneiden von Oberösterreich im Bundesländer-Vergleich. Das darf nicht überdecken, dass es in Gesamt-Oberösterreich einen enormen Aufholbedarf gibt, um den Eltern eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen“, betont Vizebürgermeisterin Hörzing.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu