Presseaussendung vom: 28.03.2019 |

Erste Runde für LINZ FMR 19 Programm noch bis kommenden Samstag, 30. März

Die erste Ausgabe der neuen Kunst-Biennale LINZ FMR 19 geht noch bis kommenden Samstag, 30. März, entlang der Donaulände über die Bühne. LINZ FMR 19 ist ein Medienkunst-Festival, das Digitales im öffentlichen Raum sichtbar macht. Im Donaupark prästiert sich eine Medienkunst-Ausstellung mit Arbeiten von 19 internationalen und lokalen Künstlerinnen und Künstlern – in Nachbarschaft zum Forum Metall, das vor 42 Jahren für einen kulturellen Paukenschlag über die Grenzen von Österreich hinaus sorgte.

Das Rahmenprogramm von LINZ FMR 19 bietet bis Samstag noch täglich Führungen, Vorträge, Konzerte, Artist Talks und eine Abschlussparty.

„Das Spannende an LINZ FMR 19 ist die Auseinandersetzung von digitaler und analoger Wirklichkeit im öffentlichen Raum. Die Freie Szene setzt mit dem neuen Festival einen starken Impuls für Linz als Medienkunststadt, als UNESCO City of Media Arts“, lädt Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer zum Hinkommen und Mitmachen ein.

Tägliche Führungen bis Samstag um 11, 14, 15:30 und 17 Uhr vermitteln einen näheren Einblick in die präsentierten Arbeiten. Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vor Start beim Kunstmuseum Lentos. Pay as you wish. Zusätzlich findet am Samstag um 12:30 Uhr eine spezielle Themenführung zur Kunst im öffentlichen Raum „Forum Metall & LINZ FMR“ statt.

Freitag, 29. März, 21 Uhr Konzerte @ Stadtwerkstatt

LINZ FMR 19 bringt auch einen Abend lang elektronische Musik in die Stadt. Passend für die erste Ausgabe des biennalen Formats wird dabei ein feines Line-Up geboten: mit Shinsekai (VIE/AUT), Wien Diesel (AUT), Fauna (AUT) & Elvin Brandhi aka Freya Edmondes (WAL)

Samstag, 30. März, 19 Uhr Artist Talks @ quitch, Untere Donaulände 10

Isabella Auer, Karin Ferrari & Bernhard Garnicnig im Gespräch mit Dagmar Schink

21:30 Uhr Abschlussparty @ STURM UND DRANG GALERIE, Altstadt 18

LINZ FMR 19 wird von den Linzer Kunst- und Kulturinitiativen qujOchÖ und servus.at, dem Atelierhaus Salzamt, der Abteilung Kulturwissenschaft der Kunstuniversität Linz und der STURM UND DRANG GALERIE kuratiert und organisiert.

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu