Presseaussendung vom: 03.04.2019 |

Linz bleibt die Laufhochburg des Landes Mehr als 20 hochklassige Lauf- und Triathlonevents

Premiere für Linzathlon

Bei genauer Betrachtung des mit etwa 50 Einzelevents prall gefüllten Veranstaltungskalender 2019, ist mit mehr als 20 attraktiven Lauf- und Triathlonbewerben ein eindeutiger Schwerpunkt zu erkennen. Linz wird somit ihrem Beinamen – Laufhochburg des Landes – auch heuer gerecht. Die Landeshauptstadt ist ein wahrlich gutes Pflaster für Ausdauerveranstaltungen aller Art, sprechen doch an die 40.000 Starterinnen und Starter im Vorjahr alleine bei den diversen Läufen eine eindeutige Sprache. Vor allem versteht es die Sportstadt mit interessanten, selektiven Strecken, einer hervorragenden Organisation der Rennen sowie mit unterschiedlichsten Bewerben, die für jeden Geschmack das Richtige bieten, zu punkten. Egal ob Gelegenheitsjoggerinnen und -jogger, ambitionierte Hobbyläuferinnen und -läufer oder die Laufelite schlechthin – in Linz kommen alle auf ihre Rechnung.

Der reizvolle Mix aus Traditionellem und Neuem ist ein weiterer Grund für die Attraktivität und Beliebtheit von Linz als Laufstadt. So steht am 21. September mit dem ersten Linzathlon ein neues Veranstaltungsformat am Start, das gleich bei seiner Premiere das Zeug dazu hat, ein Publikumsmagnet und absolutes Highlight zu werden. Mit großer Spannung wird auch das 2. LINZ AG Supersportwochenende erwartet, bei dem im Vorjahr auf Anhieb mehr als 2.500 Sportlerinnen und Sportler beim Oberösterreichischen Firmentriathlon, beim ASVÖ Steeltownman und OÖGKK Frauenlauf teilnahmen.

Die tolle Stimmung und die hohe Qualität der einzelnen Bewerbe sowie die knisternde Spannung, wer schlussendlich die Nase vorne haben wird, haben maßgeblich dazu beigetragen, dass in Linz ein wahrer Laufboom entstanden ist. Die Klassiker wie der Linz Donau Marathon, der 3-Brückenlauf, der Frauen- und Businesslauf, der Silvesterlauf und auch die Kindergartenolympiade haben ein Lauffeuer über alle Generationen entfacht. Der Faszination Laufen kann sich kaum jemand entziehen. Laufen ist Volkssport und Spektakel, bei dem es gilt, mittendrin zu sein. 

„In Linz ist es bei attraktiven Veranstaltungen und auf tollen Strecken das ganze Jahr über möglich, kräftig Tempo und Kilometer zu machen. Traditionelle wie neue Veranstaltungsformate setzen in der Stadt Monat für Monat sportliche Impulse, die Begeisterung bei aktiven Athletinnen und Athleten sowie dem Publikum entlang der Strecken auslösen“, betont Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 

Linz Donau Marathon – sportliches und gesellschaftliches Großereignis

Der Linz Donau Marathon geht heuer am 14. April zum bereits 18. Mal über die Bühne. Oberösterreichs größtes Laufsport-Spektakel hat maßgeblichen Anteil daran, dass in Linz Laufen in der Hitliste der beliebtesten Sportarten an der Spitze rangiert. Mehr als 20.000 Starterinnen und Starter schnüren alljährlich zu diesem Megaevent ihre Laufschuhe und genießen das Abenteuer Marathon in vollen Zügen. Das Laufsportspektakel hat sich weit über die Grenzen hinaus einen Namen gemacht und ist in den vergangenen knapp zwei Jahrzehnten zu einem sportlichen und gesellschaftlichen Großereignis avanciert. Die verschiedenen Bewerbe, die vom Juniormarathon über den Halb- und klassischen Marathon bis hin zum Staffel- und Handbikebewerb reichen, stellen auch von der Organisation eine Megaaufgabe dar.

Eine große Auszeichnung für das gesamte Organisationsteam ist die erneute Wahl des Linz Donau Marathons zum beliebtesten Marathon Österreichs. Das Ineinandergreifen aller Rädchen (Stadt Linz, LIVA, Linz AG, ASKÖ TRI Linz usw.) ist der Garant dafür, dass dieses Event alljährlich reibungslos über die Bühne geht und zu einem großen Stadtfest wird, dem sich niemand entziehen kann. Die 100.000 begeisterten Fans entlang der Strecke sprechen eine eindeutige Sprache. 

„Die Stimmung und die trotz der zahlreichen Starterinnen und Starter familiäre Atmosphäre sind beim Linz Donau Marathon einzigartig. Kein Wunder, dass diese Veranstaltung alljährlich ausgezeichnet und in höchsten Tönen gelobt wird. Ich bin davon überzeugt, dass der Linz Donau Marathon Initialzündung für den Laufboom in unserer Stadt war“, freut sich Sportreferentin Karin Hörzing, die auch heuer als begeisterte Hobbyläuferin an diesem Megaevent teilnehmen wird. 
Die große Beliebtheit dieses Klassikers zeigt sich auch bei den Kids in eindrucksvoller Manier: Bereits Anfang März war der Juniormarathon im Stadion restlos ausgebucht. www.linzmarathon.at 

Traditionsläufe geben das Tempo vor

Seit vielen Jahren prägen traditionelle Laufbewerbe das heimische Sportgeschehen. Was sie alle auszeichnet, ist die hervorragende Organisation, die optimale Betreuung der Starterinnen und Starter sowie die interessante Streckenführung. Ein Beweis dafür ist unter anderen der 31. Internationale 3-Brückenlauf, der trotz der Brücken-Baustellen und der damit verbundenen geänderten Streckenführung nichts an Attraktivität verloren hat. Mehr als 2.200 Läuferinnen und Läufer werden heuer erwartet. Der Linzer Traditionslauf gilt als die größte Laufveranstaltung seiner Klasse in Oberösterreich und spricht mit seiner Laufdistanz nicht nur Profi-, sondern auch Hobbyläuferinnen und -läufer sowie Familien mit Kindern jeden Alters an. Wie jedes Jahr erfolgt der Start des 3-Brückenlaufes am letzten Samstag im April, den 27. April 2019 um 15 Uhr. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Der Linzer Volkslauf bietet zusätzlich einen Firmen- und Vereinscup sowie eine Paarwertung, die diesen Lauf zu einem ganz besonderen Event werden lassen. Außerdem ermöglicht das Kulturzentrum HOF im Rahmen des 21. Oberösterreichischen Schülercups Schulen per Sammelanmeldung gratis am Lauf teilzunehmen. www.3-brueckenlauf.at 

Bereits am 5. Mai folgt mit dem 19. TU WAS GUTES LAUF ein weiterer Traditions-Bewerb, der 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten lässt. Der Start erfolgt traditionell am Pleschinger See um 11.20 Uhr. www.tuwasguteslauf.com 

Ein Highlight für alle Kids stellt jedes Jahr die Kindergartenolympiade dar, die heuer vom 6. bis 7. Juni im Linzer Stadion stattfindet. Unter dem Aspekt, die Kids so früh wie möglich mit dem Sport und hier insbesondere mit dem Laufen vertraut zu machen, werden heuer im Gugl-Oval an die 3.000 lauffreudige Kinder erwartet.

Nicht unerwähnt darf bei den Traditionsläufen der 46. Internationale GIS-Berglauf bleiben. Am 21. September geht es beim ältesten Berglauf Österreichs erneut vom Klausenweg in Urfahr auf die Giselawarte oberhalb von Linz. Eine selektive Strecke über 7,3 Kilometer mit einer Steigung von bis zu 16 Prozent, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles abverlangt. Ein einzigartiger Laufevent für Profis und Amateure. www.gislauf.at 

Stadtläufe ziehen die Menschen in ihren Bann

„Der Sport kommt in die Stadt“ beziehungsweise „City-Events“ spielen nicht nur im Skisport eine immer bedeutendere Rolle. Auch bei den Stadtläufen ist das Interesse enorm und sie ziehen die Menschen in ihren Bann. Sport hautnah erleben und den Athletinnen und Athleten zum Greifen nahe sein, machen die Attraktivität dieser Events aus. Eine ganz besondere Atmosphäre prägt diese Läufe, bei denen die reizvolle Innenstadt zur Bühne der Bewegungshungrigen wird. Besonders erwähnenswert sind dabei der Sparkasse City Night Run am 26. September und der Hypo Silvesterlauf am 31. Dezember. Mit mehr als 2.000 beziehungsweise mehr als 1.000 Läuferinnen und Läufern zählen diese zwei Events zu den beliebtesten in Oberösterreich. www.linzercitynightrun.com 

Zweites Linz AG Supersportwochenende

Die Umgebung rund um den Pichlinger See bietet die ideale Location für gleich drei Top-Sportveranstaltungen an einem Wochenende. Der Startschuss fällt am Freitag, 21. Juni, mit dem 2. Firmentriathlon. Kurze Distanzen stellen sicher, dass jede und jeder mitmachen kann. Der Spaß am gemeinsamen Sport steht dabei im Vordergrund. Jede Staffel besteht aus einer Schwimmerin/Schwimmer, einer Radfahrerin/Radfahrer und einer Läuferin/Läufer. Die Disziplinen werden direkt aufeinanderfolgend absolviert, am Ende wird die Gesamtzeit gewertet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben eine 250 Meter lange Schwimmstrecke, zehn Kilometer auf dem Rad und drei Kilometer laufend zu absolvieren. Gestartet wird in zwei Wellen mit mehr als 700 Triathletinnen und Triathleten. www.firmentriathlon.at 

Am Samstag, 22. Juni, wird der ASVÖ Steeltownman Aquathlon mit den . Schullandesmeisterschaften ausgetragen. Auch heuer werden wieder mehr als 300 Kinder und Jugendliche, die teilweise zum ersten Mal mit dem Triathlonsport in Kontakt kommen, daran teilnehmen. 

Ebenfalls am Samstag, 22. Juni, geht am Pichlinger See der ASVÖ Steeltownman in seiner bereits 9. Auflage über die Bühne. www.steeltownman.com 

Den Schlusspunkt des Supersportwochenendes setzt der 21. Linzer OÖGKK Frauenlauf am Sonntag, 23. Juni. Dabei gilt es für die Damen 3,4 Kilometer  bzw. 6,8 Kilometer (eine oder zwei Seerunden) zurückzulegen. Als besonders Zuckerl für die Starterinnen, die bereits am Samstagnachmittag beim Steeltownman teilnahmen, gibt es eine eigene Kombiwertung. www.frauenlauf.at 

Insgesamt werden am Linz AG Supersportwochenende mehr als 2.500 Aktive erwartet.

Triathlon – nur die Härtesten kommen durch

Der Mehrkampf in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen ist in der Sportstadt Linz längst auf höchstem Niveau angekommen. Die gut ausgebauten Laufstrecken direkt an den Linzer Badeseen bieten für diesen Event-Typ beste Voraussetzungen. Am 1. Juni steigt die 15. Auflage des FH Linz-Triathlons. Zirka 1.300 Starterinnen und Starter, tausende Interessierte sowie heimische und internationale Top-Triathleten machen den Bewerb am Pleschinger See zur Nummer eins Veranstaltung in Oberösterreich und zu einem der größten Triathlon-Events in Österreich. www.linztriathlon.at

Frauenläufe groß im Kommen

Veranstalter wie Organisatoren haben längst den Hype rund ums Laufen erkannt und bieten spezielle Events für die Zielgruppe der Frauen an. 1999 ist der 1. Frauenlauf mit 200 „Pionierinnen“ gestartet. Im Vorjahr zählte der OÖGKK Frauenlauf bereits mehr als 800 Starterinnen. 

Ein weiterer Lauf, der exklusiv für Mädchen und Frauen die große Laufsportbühne bietet, ist der Garmin Ladies Run am 11. Mai. Auf der 5 Kilometer langen Lauf- und Nordic Walking-Strecke entlang der Donau werden abermals Laufeinsteigerinnen, Hobbysportlerinnen und Spitzenläuferinnen gefordert. Die feminine Seite zeigt das Veranstaltungsformat auch bei einer eigenen Mutter-Tochter-Wertung und einer Freundinnenwertung. www.ladiesrun.at/linz 

Premiere für 1. Linzathlon

Mit dem Linzathlon feiert am 21. September ein ganz besonderer Event seine Linz-Premiere. Der Linzathlon unter dem Motto „beat the City“ ist ein Hindernislauf über zehn knallharte Kilometer und 15 Hindernisse durch die Linzer Innenstadt. Die Strecke getarnt als die härteste Sightseeingtour der Welt führt an den schönsten Plätzen von Linz vorbei. Nach Graz und Innsbruck erobert dieser Event auch die Landeshauptstadt Oberösterreichs.  Mehr als 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet. www.linzathlon.com

Tolle Laufstrecken über das Stadtgebiet verteilt

„Die Stadt Linz bietet den Laufsportbegeisterten ein wahres Lauf-Eldorado. Vor allem der hohe Grünflächenanteil, mit mehr als 50 Prozent ein absoluter Topwert unter Österreichs Städten, erhöht die Lebensqualität und schafft vielfältige Outdoor-Bewegungsmöglichkeiten“, betont Sportreferentin Karin Hörzing.

Dazu kommen abwechslungsreiche Laufstrecken, die für jeden Geschmack das Richtige bieten. Auf mehr als zehn Lauf- und Walkingstrecken der Linz AG kommen sowohl Hobbyläuferinnen und -läufer als auch Profis auf ihre Kosten. Allein das Laufparadies Donaudamm weist eine Streckenlänge von mehr als 21 Kilometer auf. Die zum Teil beleuchteten Routen führen wahlweise über Asphalt-, Kies- oder Wiesenwege. In Kombination mit dem vorhandenen Freizeit- und Wellnessangeboten können sich sportinteressierte Linzerinnen und Linzer auf diese Weise das ganze Jahr über gesund und fit halten. Abwechslung, Naturerlebnis und gute Trainingsbedingungen sind somit garantiert. 

Auszug aus dem Lauf- und Triathlonkalender 2019

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing zum Thema „Linz bleibt die Laufhochburg des Landes“)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu