Presseaussendung vom: 08.04.2019

IRIS 2019 auf der Zielgeraden Einreichungen für Linzer Umweltpreis noch bis 14. April möglich

Jetzt heißt es rasch handeln! Der traditionelle Linzer Umweltpreis IRIS geht ins Finale. Noch bis 14. April können Projekte bei der Stadt Linz eingereicht werden. „Alle sind eingeladen, sich aktiv am Umweltschutz in der Landeshauptstadt zu beteiligen. Nur mehr wenige Tage besteht die Möglichkeit, kreative Lösungen zu den Bereichen Umwelt, Natur, erneuerbare Energieträger, Stadtökologie, Energieeffizienz und vielem mehr zu präsentieren“, ruft Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger zum Mitmachen auf. 

Einzige Bedingung für die Einreichung ist, dass ein Bezug zu Linz gegeben sein muss. Eine unabhängige Jury bewertet alle Einreichungen und vergibt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.900 Euro.

Der Umweltpreis wird in folgenden Kategorien bei freier Themenwahl vergeben:

  • Einzelpersonen, Vereine, Organisationen, Initiativen: 
    Neben dem Hauptpreis in Höhe von  2.500 Euro werden 2 Anerken-nungspreise  zu je 500 Euro vergeben. Zudem wird das siegreiche Projekt mit der IRIS-Statue – gestaltet von Univ.-Prof. Helmuth Gsöllpointner – gewürdigt
  • SchülerInnen und Jugendliche: Die besten drei Projekte erhalten ein Preisgeld in Höhe von je 800 Euro.  
  • Betriebe und Institutionen: Es werden drei Projekte für den Hauptpreis nominiert, wobei das Beste mit einer IRIS-Statue geehrt wird.  

Nähere Infos und Einreichunterlagen unter: www.linz.at/umwelt/3923.php.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu