Presseaussendung vom: 08.04.2019

149.000 Portionen Essen auf Rädern: Vizebürgermeisterin Hörzing dankt Freiwilligen für ihren Einsatz

Im Jahr 2018 stellten der Arbeiter-Samariterbund und das Rote Kreuz knapp
149.000 Portionen von „Essen auf Rädern“ an mehr als 1.000 Kundinnen und Kunden zu. „Bei der Pflege und Betreuung älterer Menschen in den eigenen vier Wänden ist Essen auf Rädern ein ganz wichtiger Eckpfeiler“, betont Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. „Die Zustellerinnen und Zusteller liefern aber nicht nur das frisch zubereitete Essen, sie nehmen sich auch gerne Zeit für ein paar nette Worte“, so Hörzing weiter. „Essen auf Rädern schafft zudem Freiräume, um ein selbstständiges Zuhause und über die Helferinnen und Helfer auch den Kontakt zur ‘Außenwelt‘ zu erhalten.“

Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens dankte Vizebürgermeisterin Hörzing den 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes und des Arbeiter-Samariterbundes für ihren Einsatz für die Linzer Seniorinnen und Senioren.

Von den 1.050 KundInnen bestellte etwa ein Drittel täglich bei „Essen auf Rädern“, 50 Prozent nutzen die soziale Dienstleistung von Montag bis Freitag. Der Großteil, immerhin fast die Hälfte, ist in einem Alter von über 85 Jahren. 725 KundInnen werden vom Roten Kreuz beliefert, 325 vom Arbeiter-Samariterbund.

„Das hohe Engagement der Freiwilligen entlastet die Angehörigen und ist ein weiterer sozialer Kontakt für Seniorinnen und Senioren“, betont Vizebürgermeisterin Hörzing die Wichtigkeit dieser Arbeit. „Essen auf Rädern“ ist eine Aktion im Auftrag der Stadt Linz, die seit 1973 besteht. Inzwischen zählt sie zu einem Fixpunkt im dicht geschnürten sozialen Netz der Landeshauptstadt.
 

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu