Presseaussendung vom: 23.04.2019

Eintauchen in abstrakte, verfremdete Realitäten Salzamt-Ausstellung „Metafictions“ zu sehen ab 25. April

Mit einer neuen Ausstellung wartet das Salzamt ab 25. April auf: „Metafictions“ beschäftigt sich mit konstruierten Realitäten sowie Aneignungen und kombiniert verschiedene Ansätze zur Inszenierung konzeptioneller Ideen. 

Die von den KünstlerInnen verwendeten Inhalte umfassen die Bereiche Film, Literatur und die Bildende Kunst selbst. Unter Bezugnahme auf das literarische Genre der „Metafiktion” untersucht die Schau, wie die Verwendung, Adaption und Untergrabung fiktiver Realitäten nicht nur eine kritische Lesart des ursprünglichen Inhalts, sondern auch autonome poetische Reflexionsräume erzeugt. Teilnehmende KünstlerInnen sind Katharina Zimmerhackl, Noële Ody, Jennifer Mattes und Matthias Lindtner. 

Die Eröffnung findet am Mittwoch, 24. April, um 19 Uhr statt. Kuratiert wurde die Ausstellung von Marie-Andrée Pellerin und Clemens Mairhofer. Metafictions kann bis 10. Mai von Montag bis Freitag von 11.30 bis 14 Uhr sowie Montag, Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden.
 

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu