Presseaussendung vom: 24.04.2019

Aktueller Pollenwarndienst Niedrige Belastung durch Birken

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden:

Aufgrund der warmen Witterung ist die Hauptblüte der Birke und Esche in den Niederungen des Zentralraums vorüber und die Zone der stärkeren Belastung hat sich in die Mittelgebirge des höheren Mühlviertels und der Alpen verlagert. Allgemein ist die Belastung durch Birken-Pollen heuer niedriger. Untergeordnet sind noch Pollen von Hainbuche, Eiche, Ulme, Ahorn und Pappel, in Siedlungsgebieten der Platane nennenswert. Im Alpenvorland und Donauraum kündigen Einzelnachweise die Blühbereitschaft der Gräser an, deren Blühbeginn wir in der ersten Maiwoche erwarten.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.
 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu