Presseaussendung vom: 30.04.2019

XXXLutz-Möbelhausprojekt wird Thema für die städtebauliche Kommission Gestaltungsbeirat kritisierte große Kubatur und fehlenden Zusatznutzen

Eingehend diskutiert hat der Beirat für Stadtgestaltung am 29. April 2019 die Pläne für ein Möbelhaus der Firma XXXLutz an der Hafenstraße nahe dem Donaupark-Stadion. Das Linzer Architekturbüro Kneidinger entwarf einen zirka 100 Meter langen, 60 Meter breiten und 25 Meter hohen Baukörper mit einer Geschäftsfläche von etwa 29.500 Quadratmetern auf fünf Ebenen. Damit wäre die höchstzulässige Bebauungsdichte für das 17.600 Quadrameter große Areal erreicht, auf dem sich derzeit zwei Bürogebäude sowie Lagerhallen befinden. Der Gestaltungsbeirat bezeichnete das Projekt als nicht dem sensiblen Standort angemessen. Der wuchtige Baukörper riegelt die Straße Richtung Donau ab und bietet keine Durchblicke. Die Chance, ergänzende Nutzungen für die Öffentlichkeit wie außerhalb der Geschäftszeiten zugängliche Freizeitflächen zu schaffen, sollte berücksichtigt werden. Das Gremium empfahl, bei einer Neuplanung mit der kürzlich geschaffenen städtebaulichen Kommission zusammenzuarbeiten. Dieser Kreis von städtischen sowie externen Expertinnen und Experten soll Planungsziele definieren, die dann entweder in einem kooperativen Verfahren oder im Rahmen eines Architekturwettbewerbes umzusetzen sind. 

Infrastruktur-Referent Vizebürgermeister Markus Hein befürwortet diese Vorgangsweise: „Die Möglichkeit, an diesem prominenten Standort einen Mehrwert für die Linzerinnen und Linzer zu schaffen, muss unbedingt genutzt werden”. 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu