Presseaussendung vom: 23.05.2019 |

Optische Veränderung des Ordnungsdienstes Neues Outfit ab 24. Mai im Einsatz

In blauen Uniformen sind ab Freitag, 24. Mai 2019, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes im Linzer Stadtgebiet unterwegs. Beim bisherigen Outfit in rot und schwarz war kein einheitliches Erscheinungsbild mehr möglich, weil die Hersteller regelmäßig Schnitt und Farbe wechselten. Der neue Look ist passend für die starke Beanspruchung schmutzunempfindlich und strapazierfähig, verfügt über Reflektoren für bessere Sichtbarkeit bei trübem Wetter und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Insgesamt wurden 30 Uniformen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gekauft. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 21.000 Euro. Damit sind die neuen Uniformen um etwa 30 Prozent günstiger als die bisherige Ausstattung.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes sind täglich von morgens bis nachts im Stadtgebiet unterwegs, um für Sicherheit und Sauberkeit zu sorgen. Es ist daher wichtig, dass die Kleidung neben der hohen Funktionalität auch eine gewisse Außenwirkung hat”, erklärt Sicherheitsreferent Stadtrat Michael Raml, der zu der gelungenen Auswahl gratuliert. 

„Bei der Suche nach der optimalen Uniform wurden die Erfahrungen anderer österreichischer Ordnungsdienste miteinbezogen. Außerdem wurde die Farbpsychologie berücksichtigt, nach der eine Signalfarbe für diese Tätigkeit ungünstig ist“, ergänzt der Geschäftsführer Mario Gubesch. 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu