Presseaussendung vom: 23.05.2019

Grundstein für umweltfreundliches Mobilitätssystem „tim“ gelegt Grundeigentümer-Zustimmung für drei Standorte in der Innenstadt erteilt

Der nächste Schritt für die Umsetzung des neuen Mobilitätsprojektes „tim – täglich intelligent mobil“ ist gesetzt. An drei öffentlichen Standorten wurde nun die Grundeigentümerzustimmung für dieses zukunftsorientierte Fortbewegungssystem erteilt. Neben der Linz AG Konzernzentrale in der Wiener Straße, wird es am Hauptplatz, in der Grünen Mitte sowie bei der Tabakfabrik Linz die ersten tim-Standorte geben.  

„Zusammen mit dem öffentlichen Verkehr leistet umweltfreundliche E-Mobilität einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der Feinstaubbelastung sowie der Schadstoffemissionen im Individualverkehr und damit zur Lebensqualität in Linz. Die Linz AG setzt nun mit tim einen weiteren Schritt in Richtung zukunftsorientiertes Mobilitätssystem. Die Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel bekommt einen immer höheren Stellenwert. Eigens dafür geschaffene Umsteigeknotenpunkte ermöglichen dies unkompliziert und einfach für die NutzerInnen. Darüber hinaus soll es eine günstige Alternative zum privaten PKW darstellen“ ist Bürgermeister Klaus Luger vom neuen Mobilitätssystem angetan.

Das Mobilitätsprojekt tim der Linz Linien versteht sich als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr. Nach Graz und Wien wird Linz die nächste Landeshauptstadt Österreichs sein, in der es möglich ist, mit tim täglich intelligent mobil unterwegs zu sein. Das Projekt verfügt unter anderem über eine starke E-Komponente. Über sogenannte multimodale tim-Knoten werden unterschiedliche Verkehrsmittel, beispielsweise die Straßenbahn mit E-Carsharing-Autos, miteinander verknüpft. Die NutzerInnen erhalten nach der Anmeldung im System eine tim-Karte. Diese Karte ist der Schlüssel für die tim-Fahrzeuge und dient zum Freischalten der E-Ladesäulen. Die Buchung erfolgt elektronisch über eine Homepage oder via App. Bus, Straßenbahn und tim sollen ein Mobilitäts-Team bilden.

Bürgermeister Klaus Luger erteilte nun für drei Innenstadt-Standorte die Grundeigentümer-Zustimmung. Der nächste Schritt der Umsetzung ist dadurch gesetzt. Am Hauptplatz vor dem Brückenkopfgebäude Ost, in der Grünen Mitte an der Edeltraud-Hofer-Straße sowie bei der Tabakfabrik in der Ludlgasse sollen die ersten öffentlichen Standorte für tim entstehen. Neben dem Standort an der Wiener Straße bei der Linz AG Konzernzentrale stehen somit vier Standort mit dazugehörender Infrastruktur in Zukunft für die NutzerInnen von tim bereit.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu