Presseaussendung vom: 05.06.2019

Neue Donaubrücke Linz Dritter und letzter Brückenpfeiler noch im Sommer fertig – ab Herbst Montage der Brückenbögen an Land

Nicht nur der Bau der Linzer Bypass-Brücken macht sichtbare Fortschritte. Auch bei der Neuen Donaubrücke Linz für Autos, Schienenfahrzeuge, FußgängerInnen und RadfahrerInnen laufen auch die Arbeiten für die Brückenwiderlager und Pfeiler wie geplant. „Am deutlichsten wird der Baufortschritt am Beispiel des dritten und letzten Brückenpfeilers im Wasser auf der ‚Linzer‘-Seite, der bis August aus dem Fluss wächst. Nach dem Abschluss der Hochdruckbodenvermörtelung werden die 36 Pfähle hergestellt, mit denen der Pfeiler in die Donausohle verankert wird“, berichtet Infrastrukturreferent Markus Hein.

Als nächster Schritt wird mit der Herstellung des ersten von drei großen Stahlbögen, welcher bereits in Endlage zu Lande auf der Urfahrer Seite liegt, begonnen. Die Bögen zwei und drei werden auf einer großen Montagefläche in Urfahr voraussichtlich ab September zusammengebaut. Diese sollen später eingeschwommen werden. Für die Montagearbeiten werden derzeit feste Fundamente errichtet, da der Untergrund auf Grund der dortigen Bodenbeschaffenheit (noch) nicht stabil genug ist.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu