Presseaussendung vom: 12.06.2019

Vor 100 Jahren tagte in Linz der erste demokratische Gemeinderat Außerordentliche Gemeinderatssitzung am 12. Juni 2019, 19 Uhr

In einer außerordentlichen Sitzung gedenkt der Gemeinderat der Stadt Linz heute, Mittwoch, 12. Juni 2019, seiner erstmaligen Konstituierung nach dem allgemeinen und gleichen Wahlrecht vor 100 Jahren. Am 11. Juni 1919 trat das Linzer Stadtparlament erstmals zusammen. 

Die Gedenkveranstaltung im Gemeinderatssaal des Alten Rathauses beginnt um 19 Uhr. Die Historikerin Dr.in Brigitte Kepplinger wird in ihrem Festvortrag „Aufbruch in die Demokratie“ auf die Ereignisse in der Anfangszeit der Ersten Republik eingehen. Die Veranstaltung wird vom Streichquartett der Musikschule der Stadt Linz umrahmt.

Bürgermeister Klaus Luger weist darauf hin, dass die Sondersitzung des Linzer Gemeinderats einen entscheidenden Beitrag dazu leisten kann, die historische Dimension der Entwicklung demokratischer Strukturen in der oberösterreichischen Landeshauptstadt aufzuzeigen.

„Die Stadt Linz stand in der Zeit nach dem Ende des 1. Weltkriegs vor großen Herausforderungen. Die erstmalige Sitzung des Linzer Gemeinderates vor 100 Jahren war ein Signal für den politischen Wandel nach dem Ende der Monarchie. Damit wurde auch ein Meilenstein für demokratische Verhältnisse auf kommunaler Ebene gesetzt. Zentraler Tagesordnungspunkt der konstituierenden Sitzung am 11. Juni 1919 war die Wahl des Bürgermeisters, der beiden Vizebürgermeister und der Stadträte“. 

Einstimmig zum Linzer Bürgermeister gewählt wurde am 11. Juni 1919 der Sozialdemokrat Josef Dametz. Erstmals in der Geschichte von Linz wurden auch Stadträte bestellt. Fünf der insgesamt acht Stadträte waren Sozialdemokraten, zwei gehörten der Christlichsozialen Partei an, ein Stadtrat war Deutschnationaler.
 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu