Presseaussendung vom: 21.06.2019 |

Voller Erfolg für „offene Kleiderstange“ Unterstützung für einkommensschwache Linzerinnen und Linzer

Mehr als 1.000 Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires fanden über das Projekt der „offenen Kleiderstange“ im Stadtteilzentrum Franckviertel bereits neue Besitzerinnen und Besitzer. Die im Juli 2016 von den Mitarbeiterinnen des Stadtteilzentrums initiierte Aktion bietet eine niederschwellige Tauschmöglichkeit, die Entlastung im doppelten Sinne mit sich bringt. Einerseits wird der eigene Kleiderschrank aussortiert und noch Brauchbares nicht weggeworfen, wodurch das Ressourcenbewusstsein steigt. Andererseits wird mit der „offenen Kleiderstange“ einkommensschwachen Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils unter die Arme gegriffen. 

„Vor allem Familien nutzen die offene Kleiderstange mit großer Begeisterung. Überdies ergibt sich dabei für die Gemeinwesen-Arbeiterinnen und -arbeiter immer wieder die Gelegenheit, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen“, berichtet Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 

Das Projekt „offene Kleiderstange“ kann montags von 9 – 12 Uhr und von 14 – 18 Uhr, dienstags und freitags von 9 – 13 Uhr sowie donnerstags von 9 – 12 Uhr und von 14 – 19 Uhr im Stadtteilzentrum Franckviertel in Anspruch genommen werden. Zu diesen Zeiten ist es möglich, Spenden abzugeben, Kleidungsstücke und vieles mehr zu besichtigen beziehungsweise auch gleich mitzunehmen.

Das Stadtteilzentrum veranstaltet außerdem gemeinsam mit der Initiative „Geben und Nehmen“ und dem „Franck Kistl“ zwei Mal jährlich einen Tauschmarkt im Volkshaus Franckviertel. Bei freiem Eintritt können dort bis zu 15 Stück Kleidung, Alltagsgegenstände, Bücher und Spielsachen getauscht werden. Damit bietet sich eine weitere Möglichkeit im Stadtteil, das Geldbörserl zu schonen und ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft zu setzen. 
 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu