Presseaussendung vom: 25.06.2019

Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger Appell zu mehr Rücksicht in Naturschutzgebiet

Die Linzer Naturschutzreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger zeigt sich entsetzt über die Vorfälle in Naturschutzgebiet Traun-Donau-Auen, die einer Eisvogelfamilie das Leben gekostet haben. Seitens der Stadt Linz wurde der Vorfall der zuständigen Naturschutzbehörde des Landes . gemeldet, eine entsprechende Anzeige wird bearbeitet. 

„Für Tierquälerei und Saufgelage im sensiblen Aubereich habe ich absolut kein Verständnis. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen rasch ausgeforscht und zur Verantwortung gezogen werden. Abgesehen davon, dass seitens der NaturschützerInnen in diesen Arealen künftig erhöhte Wachsamkeit an den Tag gelegt werden wird, appelliere ich an alle naturverbundenen AubesucherInnen, sich im Natura-2000 Schutzgebiet entsprechend zu verhalten und Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenwelt zu nehmen. Sollten Vorfälle wie illegale Feiern oder Saufgelage beobachtet werden, ersuche ich, umgehend die Polizei zu verständigen“. 
 

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu