Presseaussendung vom: 05.07.2019 |

Umfassende Reinigung der Dreifaltigkeitssäule Arbeiten demnächst abgeschlossen

Als erster vorbereitender Schritt zur Steinrestaurierung erfolgt seit Anfang Juli eine umfassende Reinigung der Dreifaltigkeitssäule. Dabei wird das JOS-Wirbelstrahlverfahren angewendet, ein sehr schonendes konservatorisches Reinigungsverfahren mit einem Gemisch aus Luft, Wasser und Strahlgut. Weiters sind auch jene Fugen geöffnet worden, die mit Acryl vergütet waren. Bis Ende nächster Woche ist die Feinreinigung abgeschlossen. 

Bei einer gemeinsamen Besichtigung mit dem Bundesdenkmalamt am Donnerstag, 4. Juli, wurde der durch die Reinigung freigelegte Zustand der Steinsäule aus Salzburger Marmor begutachtet. Zahlreiche Vierungen – das sind Steinergänzungen einer Fehlstelle in der historischen Substanz – von früheren Restaurierungen müssen ausgetauscht werden. Solche Schadensdetails, wie auch die vielen Abplatzungen am Stein, werden nun genau erfasst und Mustervorschläge zur Restaurierung von der Werkstätte Zottmann erarbeitet. Diese liegen dann Ende Juli vor.

Sowohl der Stadt Linz als auch dem Bundesdenkmalamt ist es wichtig, den Wert des 300-jährigen Wahrzeichens zu erhalten, damit die Säule ihrem Alter entsprechend im „alten“ Glanz erstrahlen kann. Die Generalsanierung der Dreifaltigkeitssäule wird von der Sparkasse finanziell unterstützt.
 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu