Presseaussendung vom: 09.07.2019

Neues ÖKO.L erschienen „Alles Grün“ und Fotosafari auf den Spuren der Wechselkröte

Vor kurzem erschien das neue ÖKO.L, die  Zeitschrift für Ökologie, Natur- und Umweltschutz der Naturkundlichen Station der Stadt Linz. 

In der neuesten Ausgabe befassen sich mehrere AutorInnen mit der Artenvielfalt im Machland, wo im Zuge des Hochwasserschutzdamm-Baus neue ökologische Nischen für seltene Tier- und Pflanzenarten entstanden sind. 

Ein umfassender Beitrag behandelt die Farbe grün. So wird erklärt, was OP-Grün ist und was Giftgrün bedeutet. Humorvoll wird wissenschaftlich belegt, dass Leute, die sich „giften“ (ärgern), zu einer ins grünliche tendierenden Gesichtsfarbe neigen. Auch über „grüne“ Literatur (Gartenbücher), den „Grünen“ Daumen und das „Pflanzen“ in seinen mehrfachen Bedeutungen werden die LeserInnen mit hintergründigem Humor informiert. 

Ein Highlight ist ein mit vielen Fotos illustrierter Bericht von Franz Huebauer aus Linz über das Verhalten der seltenen Wechselkröte, die auch bei uns, im Hafenviertel und im Industriebiet, vorkommt. 

ÖKO.L erscheint viermal jährlich und kann zum Preis von 18 Euro (inkl. Versandspesen) abonniert werden. Das Einzelheft kostet fünf Euro. Bestellungen sind bei der Abteilung Botanischer Garten und Naturkundliche Station der Stadt Linz, Telefon: +43  32 7070 1862, E-Mail: nast@mag.linz.at möglich. Interessierte erhalten kostenlos Leseproben zugesandt.
 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu