Presseaussendung vom: 22.07.2019 |

Warnung vor Brandgefahr in Linz Heiße Sommertemperaturen sorgen für zahlreiche Feuerwehreinsätze

Mit den sommerlichen Temperaturen steigt auch die Brandgefahr. Vor allem in der Natur. Auch diese Woche soll das Thermometer wieder auf bis zu 35 Grad Celsius steigen. Der Linzer Sicherheitsstadtrat und Feuerwehrreferent Michael Raml warnt vor den dadurch entstehenden Gefahren: „Trockene Wälder und ausgetrocknete Wiesenflächen können schnell in Brand geraten. Gerade in diesen Bereichen muss man besonders vorsichtig handeln, um möglichen Katastrophen vorzubeugen.“

In Linz gilt die Waldbrandschutzverordnung! Das heißt, dass in den Waldgebieten Schiltenberg, Marine-Wald, Wambach und im gesamten Bereich der Traun- und Donauauen das Feuerentzünden sowie das Rauchen verboten sind. Verstöße werden mit bis zu 7.270 Euro oder mit Freiheitsstrafen bis zu vier Wochen geahndet. 

Gerade am vergangenen Wochenende musste die Freiwillige Feuerwehr Ebelsberg mehrmals zur Brandbekämpfung in den Traunauen ausrücken. „Daran erkennt man eindrücklich die Gefahr, welche die heißen Sommertemperaturen birgt. Die Linzer Feuerwehren sind jedoch bestens gerüstet und immer für unsere Sicherheit im Einsatz! Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Die beste Brandbekämpfung bleibt aber natürlich trotzdem eine erfolgreiche Vorbeugung“, so Stadtrat Michael Raml.

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.