Presseaussendung vom: 02.08.2019

Linzer Standesamt: 5.600 Geburten in Linz beurkundet Knapp 2.000 Eheschließungen - 19 Partnerschaften eingetragen

Im Jahr 2018 erblickten in der Landeshauptstadt 2.238 Kinder, deren Eltern ihren Hauptwohnsitz in Linz haben, das Licht der Welt und damit so viele wie zuletzt vor 47 Jahren. Dieser Babyboom wirkt sich auch auf die aktuelle Statistik des Linzer Standesamts aus. „Die steigende Zahl der Kinder in Linz und die weiterhin positive Geburtenbilanz der Stadt freut mich ganz besonders. 2018 konnte der hohe Level bei den Geburten mit mehr als 2.200 Babys gegenüber den Vorjahren gehalten werden“, sagt Bürgermeister Klaus Luger.

Im Linzer Standesamt werden aber nicht nur die Geburten der neugeborenen „Hauptwohnsitz-LinzerInnen“ beurkundet, sondern auch jene der Kinder aus anderen Gemeinden, die in den Linzer Spitälern, vor allem im Med-Campus IV, der ehemaligen Landesfrauenklinik, auf die Welt kommen.

In Summe wurden im Vorjahr vom Linzer Standesamt 5.610 Geburten beurkundet, fast ebenso viele wie 2017 (5.603 Geburten). Weiters wurden in Linz 1.994 Trauungen durchgeführt, um 47 mehr als im Jahr zuvor. Im Jahr 2018 wurden ebenso 2.245 Sterbefälle verzeichnet, fast genau so viel wie 2017 (2.243). Des Weiteren wurden 19 Partnerschaften eingetragen. 2017 waren es noch 32.