Presseaussendung vom: 07.08.2019

Streetworkarbeit des Vereins Jugend und Freizeit Vier Einrichtungen im Einsatz für junge Menschen

Der Verein Jugend und Freizeit (VJF) betreibt auf Linzer Stadtgebiet vier Streetwork-Einrichtungen. 13 MitarbeiterInnen kümmern sich um Jugendliche im Alter von 12 bis 25 Jahren in Linz, welche einen Großteil ihrer (Frei-)Zeit im öffentlichen Raum verbringen. Die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Probleme der einzelnen Jugendlichen sind dabei sehr vielfältig.

Streetwork erreicht damit auch jene junge Menschen, die die Angebote des Vereins, wie etwa Jugendzentren, nicht von sich aus besuchen und durch institutionelle Angebote und Einrichtungen nicht (mehr) erreicht und angesprochen werden können. 

Für Streetwork gilt vorrangig, Jugendliche in ihren Lebensrealitäten ernst zu nehmen, sie ein Stück weit zu begleiten und sie in ihren Veränderungswünschen zu unterstützen. Es werden konstruktive Alternativen zu dysfunktionalen Verhaltensweisen der Klientinnen und Klienten durch Streetwork angeboten, beziehungsweise gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeitet. In Summe sind die StreetworkerInnen dabei rund 420 Stunden pro Woche im Einsatz. 

„Die MitarbeiterInnen der Streetworkbüros sind durch eine umfangreiche Beziehungsarbeit für die Jugendlichen da. Sie bilden eine Vertrauensbasis, die eine wesentliche Voraussetzung dafür ist, dass die Jugendlichen bei Bedarf Beratung und Information auch wahrnehmen“, erklärt Jugendreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 
 

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu