Presseaussendung vom: 14.08.2019

Ordnungsdienst stellt Schuhdiebinnen Flüchtige auf Landstraße angehalten

Einmal mehr zeigte sich vergangene Woche, wie wichtig die ständige Präsenz des städtischen Ordnungsdienstes (OSL) im Linzer Stadtgebiet ist. Beim Streifengang auf der Linzer Landstraße wurden zwei Mitarbeiterinnen des OSL auf die Alarmanlage eines Schuhgeschäfts und die Rufe einer Verkäuferin nach einem Diebstahl aufmerksam. Kurz danach lief ein Mädchen den beiden direkt in die Arme. Sie wurde daraufhin von einer Kollegin angehalten und zum Geschäft zurückgebracht. Eine zweite flüchtende Komplizin konnte in der Menschenmenge ebenfalls noch ausgemacht werden. Nach einem Sprint der zweiten OSL-Mitarbeiterin wurde sie jedoch eingeholt und trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Die Diebinnen hatten drei Paar Schuhe gestohlen und in ihren Handtaschen verstaut. Auch nach Eintreffen der Polizei beruhigten sich die beiden Mädchen nicht. Die Aufnahme ihrer Personalien verweigerten sie ebenfalls. Aufgrund des sehr aggressiven Verhaltens mussten zusätzliche Streifenwagen angefordert werden.

„Wie schon so oft, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes mitten im Geschehen und zeigen, wie wertvoll sie tagtäglich für die Sicherheit der Menschen und auch der Wirtschaftstreibenden in Linz sind. Ich danke vor allem den beiden engagierten Mitarbeiterinnen für ihren sehr couragierten Einsatz und freue mich, dass es trotz der heftigen Gegenwehr zu keinen Verletzungen gekommen ist“, zeigt sich Sicherheitsstadtrat Michael Raml von den Leistungen der Ordnungsdienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter begeistert.
 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu