Presseaussendung vom: 02.09.2019 |

tim – täglich intelligent mobil - Ein Service der Linz AG Linien Mobilität der Zukunft - Eröffnung der ersten beiden Standorte in Linz

Mobilität ist ein Megathema unserer Zeit – nicht nur aber speziell in Städten spielt der öffentliche Verkehr eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von Mobilitätskonzepten. In Linz steht der öffentliche Verkehr – zuletzt etwa mit den hochmodernen 24 Meter-E-Bussen und der Einführung der neuen Ticketing-App FAIRTIQ – für Innovation, Komfort und in wach-sendem Ausmaß für Digitalisierung. Das multimodale Mobilitätsmodell tim vereint alle drei Merkmale und ergänzt ab sofort die Angebote der Linz AG Linien. 

Graz und jetzt Linz setzen bei multimodaler Mobilität auf die Marke ‚tim‘

Das in Graz bereits etablierte multimodale Mobilitätsmodell startet nun in Linz. Unterstützung erhält das Projekt tim durch die Förderung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) in der Höhe von 1,8 Millionen Euro.

(Informationsunterlage zur Linz AG Pressekonferenz mit Bundesminister Mag. Andreas ReichhardtBürgermeister Klaus LugerVizebürgermeister DI Markus Hein, Generaldirektor DI Erich Haider, MBA, und Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner, MBA, zum Thema "Eröffnung der ersten beiden tim-Standorte in Linz")

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu