Presseaussendung vom: 03.09.2019 |

Transcode-Ausstellung Studierende der Kunstuniversität Linz zeigen interaktive Medienkunst

Beim diesjährigen Ars Electronica Festival zeigen Interface Cultures Studierende der Kunstuniversität Linz von 5. bis 9. September ihre Arbeiten unter dem Titel „TRANSCODE!“ anlässlich dem 15-jährigen Bestehen der Studienrichtung.
    
Nicht nur das Ars Electronica Festival selbst, sondern auch das Masterstudium „Interface Cultures“ an der Kunstuniversität Linz feiern heuer Jubiläum. Bereits seit 15 Jahren zeigen Studierende unter der Leitung von Christa Sommerer und Laurent Mignonneau interaktive Medienkunst. So auch beim diesjährigen Ars Electronica Festival. Grund genug, sich auf einen umfassenden Wandlungsprozess einzulassen und Prozesse der Transcodierung in Form von einer Ausstellung, Performances und Präsentationen sowie diskursiven Herangehensweisen zu untersuchen.

(Informationsunterlage der Kunstuniversität Linz mit Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Gerfried Stocker, künstlerischer Geschäftsführer Ars Electronica, und Rektor Reinhard Kannonier, Kunstuniversität Linz zum Thema Studierende der Kunstuniversität Linz zeigen interaktive Medienkunst)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu