Presseaussendung vom: 05.09.2019 |

Höchstes transportables Hochhaus der Welt macht am Urfix Station Familien-Attraktion samt Adrenalin Kick in luftiger Höhe: 30,5 Meter, neun Etagen und mehr als 1.100 Quadratmeter voller surrealistischer Überraschungen

Das neue Highlight am Urfahraner Herbstmarkt, der von 28. September bis 6. Oktober über die Bühne geht, ist der Event-Tower der deutschen Firma Blume Vergnügungsbetriebe. Die BesucherInnen erwartet diesmal am Urfix-Attraktionenplatz ein Turm voller surrealistischer Überraschungen, eine aufregende Hommage an den großen Künstler des Surrealismus Salvadore Dali. Ein Mix an Angeboten, der die Jahrmarkt-Fans auf einer Fläche von mehr als 1.100 Metern in eine Welt voller Illusionen eintauchen lässt. Nachts wird der 30,5 Meter hohe Turm mit rund 700.000 LEDs illuminiert und lässt das gesamte Urfix-Gelände erstrahlen.

„Ich freue mich, dass mit dem höchsten transportablen Hochhaus der Welt eine noch nie dagewesene Attraktion für die gesamte Familie auf den Urfix kommt. Der Tower spielt auf neun Etagen alle Stückerl, vom Skyline Cafe über die Aussichtplattform Sky View und dem rasanten Fahrgeschäft Sky Drive auf teilweise freischwebenden Fahrbahnen bis hin zum Skyloop einem Ride für Adrenalin-Junkies in 25 Metern Höhe, ist für alle etwas dabei“, ist der für Wirtschaft und Märkte zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier selbst schon gespannt auf das neue Highlight am Urfahraner Markt. Besonders freut Baier, dass es auch barrierefreie Ebenen am Event Tower geben wird, die mit dem Lift auch gut für RollstuhlfahrerInnen und SeniorInnen erreichbar sein werden.
 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu