Presseaussendung vom: 02.10.2019 |

Kinderkulturwoche geht in die siebente Runde 30 Institutionen / Vereine bieten zehn Tage lang Programm

Eröffnung am 9. Oktober im Ars Electronica Center 

Bereits zum siebten Mal setzen die Linzer Kultureinrichtungen mit der Kinderkulturwoche im Oktober ein starkes Zeichen für kreatives und kulturelles Angebot in Linz für junges Publikum. Fast 30 Linzer Institutionen und Vereine präsentieren in zehn Tagen die volle Bandbreite, die Linz für junge Menschen und Familien kulturell zu bieten hat. An die 250 Veranstaltungen für jede Altersgruppe werden zu besonders kinder- und familienfreundlichen Sondertarifen angeboten, viele Programmpunkte, sogar bei freiem Eintritt. Für alle bis 14 Jahre gilt: Eintritt frei in die Linzer Museen.

Erneut findet heuer am Vortag am 9. Oktober ein Eröffnungsnachmittag statt – dieses Jahr im Ars Electronica Center unter dem Motto „Deep Space trifft auf Rockmusik“.

Traditioneller Auftakt zur Kinderkulturwoche sind die mittlerweile 25. Kinder- und Jugendbuchtage der Stadtbibliothek Linz und der Linzer BuchhändlerInnen in der Arbeiterkammer. 

„In der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, Kindern und jungen Menschen Kunst und Kultur näher zu bringen. Kreativität ist ein wesentlicher Werkstoff des 21. Jahrhunderts. Kulturelle Aktivitäten gehören zu einer umfassenden Persönlichkeitsentwicklung und fördern hohe Bildungschancen.“ Bürgermeister Klaus Luger

„Die Kinderkulturwoche stellt heuer zum siebenten Mal die große Bandbreite des Kulturangebots unserer Stadt für junge Menschen unter Beweis. Die Veranstaltungen werden gratis beziehungsweise zu besonders familienfreundlichen Tarifen angeboten.“ Familienreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing

„Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, die Förderung ihrer Teilhabe am kulturellen Leben und die Schaffung kreativer Entfaltungsmöglichkeiten sind wichtige gesellschaftspolitische Ziele. Die Durchführung der Kinderkulturwoche ist ein wichtiger Beitrag dazu.“ Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer

„Die Volkshochschule und der Junge Wissensturm sind auch heuer mit Angeboten im Programm vertreten. Diverse Workshops im Wissensturm sollen bei Kindern und Jugendlichen Lust auf Kreativität wecken.“ Bildungsreferentin Mag.a Eva Schobesberger.

Eröffnung mit Raketenbau und Kinderkulturwochensong

Am Eröffnungsnachmittag, 9. Oktober, können sich die BesucherInnen ab 13.30 Uhr im Raketenbau üben oder sich beim SingSang am Kinderkulturwochensong beteiligen. Ab 14.30 Uhr startet die 7. Kinderkulturwoche Linz nach der offiziellen Begrüßung mit einer Vorführung im Deep Space des Ars Electronica Centers. Als Höhepunkt präsentiert Brennholz.Rocks den ersten Kinderkulturwochensong – eine Weltpremiere.

25. Kinder- und Jugendbuchtage

In der 25. Ausgabe begeistern die beliebten Kinder- und Jugendbuchtage von 10. bis 12. Oktober mit bewährt abwechslungsreichem Programm und zusätzlichen Highlights: Neben der umfassenden Buchausstellung der Linzer BuchhändlerInnen mit mehr als 3.000 Büchern und einem spannenden Mix aus zehn Theaterstücken und 13 Lesungen können die BesucherInnen beim 1. Linzer Book-Slam mitvoten und sich am Book-Face-Fotocorner in Szene setzen.

An den Veranstaltungstagen öffnet die Arbeiterkammer ihre Pforten von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr für alle Lesebegeisterten. Der Eintritt zur Buchausstellung und zu allen Programmpunkten ist frei. Kartenreservierungen sind Montag bis Freitag unter der Telefonnummer +43 732 7070 0 möglich. Das genaue Programm liegt gratis in allen Linzer Buchhandlungen und in Stadtbibliotheks-Zweigstellen auf oder ist online unter www.stadtbibliothek.at abrufbar. 

Märchen und Erzählungen

In Anlehnung an die besondere Zahl „7“, die Bestandteil vieler Märchen und Erzählungen ist, halten diese bei der 7. Ausgabe der Kinderkulturwoche Einzug. Unter anderem ist auch eine neue Kooperation mit dem 1. Linzer Märchencafé im Kulturgasthaus Alte Welt entstanden. Hier wird ein Märchen mit Musik rund um die Zahl Sieben von Claudia Edermayer die BesucherInnen verzaubern. Dornröschen - eine Reise ins Märchenland zum Hineinschnuppern in die Theaterwelt im Kindergarten Auwiesen oder Schneewittchen als offenes Puppenspiel mit weichen, fast lebensgroßen Textilfiguren dargeboten vom Lille Kartofler Figurentheater im Volkshaus Auwiesen lassen neben zahlreichen weiteren Darbietungen die Märchenwelt bei der Kinderkulturwoche lebendig werden.

Skateboarden, Filmen, Breakdancen

Ebenfalls als neuer Partner veranstaltet der Kunst & Freizeitkultur Verein SK8 heuer erstmals einen Skateboard-Workshop für Kinder ab sechs Jahren, der aber sicherlich auch ältere Semester ansprechen wird. Die Kinder-JugendKreativUni der Kunstuniversität Linz öffnet ihre Ateliers und lädt Jugendliche ab 12 zu einem Schnupperworkshop ins Offene Filmlabor ein. Und für alle, die Breakdance kennenlernen wollen, ist der Workshop über b-boying/b-girling-Basics wie Toprocks und Footworks bis hin zu akrobatischen Freezes mit SILK Fluegge genau das Richtige.

Eintritt frei ins Museum & tolle Angebote

Zahlreiche Programmpunkte können bei freiem Eintritt besucht werden. Der Eintritt in die beteiligten Museen ist während der Kinderkulturwoche für Familien frei beziehungsweise ermäßigt. Im Ars Electronica Center gilt für Kinder und Jugendliche bis 14 freier Eintritt und ermäßigter Eintritt für Begleitpersonen. Der Eintritt in die Museen der Stadt beziehungsweise des Landes ist für Familien, zwei Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre, ebenfalls frei. 

Auch die Museen in Linz bieten anlässlich der Kinderkulturwoche erneut besondere Highlights, hier eine Auswahl:

  • Kinder Kultur Deep Space im Ars Electronica Center: Die beeindruckend unvergleichlichen Bilder im Deep Space laden zum Schauen und Staunen ein. Darüber hinaus wird bei den interaktiven Spielen der Raum zur Spielfläche. 
  • Los Lentoniños Malerisch und fabelhaft: In der Ausstellung wird nach Fabelwesen gesucht und dann die Lieblings-Fabelfigur gemalt.
  • Lentos-Rabenbabytour zur Malerei aus der Sammlung: Mami, Daddy, Baby - ein entspannter Rundgang zu ausgewählten Gemälden. Kinderwagen-Mitnahme ist möglich, Babytrage / Tragetuch bevorzugt, Fläschchen ausdrücklich erlaubt.
  • Vom Sammeln, Besitzen, Herzeigen und Loswerden: Im Nordico Geschichten über Sammlungen in Schubladen, Hosentaschen erzählen und das „Sammelsurium“ von Anton Maximilian Pachinger kennenlernen.
  • Kindereröffnung der Ausstellungen Vorhang auf für "Klasse Kunst" und "La Bohème Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister des Montmartre": Am 20. Oktober gehört die Landesgalerie ganz dem jungen Publikum. Dabei gilt es, die „Klasse Kunst“ zu entdecken oder sich auf eine Zeitreise ins Frankreich des 19. Jahrhunderts zu begeben.    

Programm nonstop & Angebote in den Stadtteilen

Das Programm der mehr als 25 Einrichtungen beziehungsweise Institutionen steht den vorangegangenen Kinderkulturwochen an Qualität, Vielfalt und Abwechslung um nichts nach. Die siebente Kinderkulturwoche wartet an zirka 40 Kulturorten mit etwa 250 Veranstaltungen auf die jungen BesucherInnen. Ein Drittel davon findet nur im Rahmen der Kinderkulturwoche statt. Ausstellungen, Führungen, Theater-, Kino-, Tanz- und Musikvorstellungen sowie Lesungen und vieles mehr umfasst die breite Angebotspalette. Kreative Entfaltungsmöglichkeiten bieten zahlreiche Workshops, die eine bunte Auswahl von Filmtricks bis hin zu Breakdance umfassen. 

Neben den zentralen Schauplätzen in der Innenstadt sorgen folgende Zweigstellen der Stadtbibliothek Linz in den Stadtteilen für Programm: Stadtbibliothek Dornach/Auhof, Stadtbibliothek Urfahr, Stadtbibliothek Wissensturm, Stadtbibliothek Auwiesen, Stadtbibliothek Ebelsberg und Stadtbibliothek Pichling.

Ebenso wartet der „Junge Wissensturm“ im Bahnhofsviertel mit einem vielfältigen Angebot: Tanz und Bewegung für Eltern und Kinder sowie Eintauchen in die Welt der Comics ist dort möglich.

Uraufführungen, Premieren

Einige Stücke werden in der Kinderkulturwoche erstmals aufgeführt. Zahlreiche Veranstaltungen finden nur in diesen zehn Tagen statt. Besonders erwähnenswert sind dabei:

  • 6 Eulen und 6 Mäuse oder der Teller, der Teller - Die Geschichte handelt von einem kleinen Jungen, der bereits ein großer Bruder ist. Tapfer stellt er sich der Aufgabe, der Älteste, und somit der Vernünftigere zu sein – mit wechselndem Erfolg. Frei erzählt nach Käthe Recheis (Ursophon Erzähltheater).
  • Elefant aus dem Ei – Tanz, Puppenspiel und Live-Musik sind die Zutaten dieses Tanztheaterstücks, in dem vier PerformerInnen einen Elefanten durchs Leben begleiten. Immer wieder steht er vor neuen Herausforderungen begleitet von Percussion und Querflöte, Lebensrhythmus und Melodie (Ceran Oran / Tanzbüro München). 
  • Kinder-Makey-Makey Elektronisches Klangspiel – Mit Hilfe eines Computers und sehr einfachen Hilfsmitteln wird allein durch Berührung und mittels kreativer Ideen eine Vielzahl von elektronischen Tönen erzeugt. 

Kuddelmuddel Kultursonntag zum Abschluss

Im Rahmen einer Abschlussmatinee mit der Familie einen kulturellen Höhenflug in die Märchen- und Musikwelt erleben, das macht das Kuddelmuddel im Central möglich. Mit von der Partie ist Schneewittchen mit ihren sieben Zwergen unter der Regie des Meisters der Erzählkunst und des Figurenspiels Lille Kartofler. Nach einer kulinarischen Stärkung wird Brennholz.Rocks mit seinem Mitmachkonzert für Stimmung sorgen und die Kinderkulturwoche 2019 abschließen.

Anmeldungen, Preise & Website

Die Tagesprogramme und eine Übersicht der Angebote nach Zielgruppen sowie Anmeldemodalitäten und Eintrittspreise finden Interessierte im Programmfolder und unter www.kinderkulturwoche.linz.at.

Anmeldungen zu den Workshops sind direkt bei den Museen und Veranstaltern möglich. Ebenso können Tickets zu den Darbietungen, Theaterstücken und Konzerten direkt bei den Kultureinrichtungen (Kuddelmuddel, Brucknerhaus, Landestheater und andere) reserviert beziehungsweise gekauft werden. Die Spezialtarife gelten nur in der Kinderkulturwoche. 

Partnerinnen und Partner

Die Linzer Kinderkulturwoche ist eine Initiative von Linz Kultur Projekte und dem Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel in Zusammenarbeit mit Ars Electronica Center, Brucknerhaus Linz, LENTOS Kunstmuseum Linz, NORDICO Stadtmuseum Linz, Musikschule der Stadt Linz, Stadtbibliothek Linz, Volkshochschule Linz und Wissensturm-LeWis. Als Kulturpartnerinnen und -partner beteiligen sich heuer: Elements of Style, KinderKreativUni der Kunstuniversität, Kinder- und Jugendservices der Stadt Linz, Landesgalerie Linz des . Landesmuseums, Landestheater, Linzer Puppentheater, Linzer Buchhandlungen, Medienwerkstatt Linz, Programmkino Moviemento & City Kino, Schlossmuseum Linz des . Landesmuseums, Silk Flügge, StifterHaus, Theater des Kindes, Theater-Ballettschule Maestro, Theater Tabor, Bruckner Orchester Linz, 1. Linzer Märchencafé und SK 8.

Weitere GesprächspartnerInnen:
Dr. Josef Moser, MBA / Direktor der AKOÖ
Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz
Manfred Forster MAS / Leiter Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel
Mag.a Gerda Forstner / Leiterin Linz Kultur Projekte
Mag.a Heike Merschitzka / Leiterin Stadtbibliothek Linz 
Sabine Weissensteiner / Linzer Buchhandel

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Bürgermeister Klaus Luger, Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer und Bildungsreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger zur 7. Kinderkulturwoche Linz)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" werden die Pässe vieler LinzerInnen ablaufen. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu