Presseaussendung vom: 24.10.2019 |

Linzer Sicherheitsdelegation besucht Partnerstadt Budweis Nützlicher Erfahrungsaustausch in Sicherheitsthemen

Eine Linzer Sicherheitsdelegation, angeführt vom Sicherheits- und Städtekontaktereferenten Stadtrat Michael Raml, besuchte die Stadt Budweis. Teil der Reisedelegation in die seit 1987 partnerschaftlich mit Linz verbundene Stadt waren auch die Geschäftsführer des Linzer Ordnungsdienstes (OSL). Beim Besuch des Budweiser Oberbürgermeisters Jiri Svoboda und des Direktors der Stadtpolizei Vilem Vavra, informierten sich die Linzer Gäste über die Sicherheitsmaßnahmen der Stadt Budweis.

„Der rege Erfahrungsaustausch zwischen unserer Partnerstadt Budweis und Linz ist sehr wertvoll. Durch die Zusammenarbeit mit der nachbarschaftlichen Region Südböhmen können beide Städte enorm profitieren. Gerade im Sicherheitsbereich sind die jeweiligen Herausforderungen vergleichbar und man kann voneinander lernen“, informiert Stadtrat Michael Raml über die Bedeutung der Partnerschaft zwischen Budweis und Linz.

Vor Ort wurde in Erfahrung gebracht, dass auch in Budweis vermehrt Probleme mit obdachlosen Romagruppen auftreten. Gleichzeitig informierte sich die Delegation über die Kompetenzen der Stadtpolizei. Die Budweiser Kollegen informierten sich im Gegenzug über die Linzer Sicherheitssituation und Sicherheitsmaßnahmen, besonders auch über die deeskalierende Kommunikation des Ordnungsdienstes im Rahmen der neu eingeführten Sozialarbeit.

Kontakt:

Zeljko Malesevic, +43 732 7070 2013

E-Mail: zeljko.malesevic@mag.linz.at

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" werden die Pässe vieler LinzerInnen ablaufen. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu