Presseaussendung vom: 29.10.2019

Busspur und Radweg auf „Hafenbahn“-Trasse wird immer konkreter Stadt gibt Bodenuntersuchung für Streckenverlauf in Auftrag

Immer konkreter werden die Pläne für den Bau eines Radweges und einer Busspur auf der Trasse der ehemaligen ÖBB-Hafenbahn. Die Stadt Linz beauftragt als nächsten Schritt ein Spezialunternehmen mit der Bodenuntersuchung der geplanten Strecke, um die Grundlagen für weitere Planungsschritte zu schaffen. Auf knapp einem Kilometer Länge stellt die Verbindung zwischen Hafen- und Derfflingerstraße eine zusätzliche, umweltfreundliche und schnelle Nord-Süd-Strecke dar.

„Der Plan für eine Busspur und einen Radweg entlang der früheren Hafenbahn ist ein zusätzlicher Impuls für die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrsnetzes und dem Radwegenetz. Die neue Trassenführung entlastet nicht nur bestehende Verbindungen, sondern wertet einen wachsenden Stadtteil mit hohem Angebot an Wohnungen aber auch tausenden Arbeitsplätzen zusätzlich auf“, erklärt Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu