Presseaussendung vom: 05.11.2019

VHS-Veranstaltung: Konferenz über demokratische Städte Einblicke und Aussichten einer globalen lokalen Bewegung

Städte waren seit den Anfängen der Demokratie der maßgebliche Ort, wo Demokratie gelebt wurde. „Demokratische Städte“ zielen darauf ab, die Möglichkeiten der Stadt zum Nutzen einer besseren Mitgestaltung und Mitentscheidung der BürgerInnen einzusetzen. Am kommenden Freitag, 8. November, findet in Zusammenarbeit mit Volkshochschule Linz und der parteiunabhängigen Initiative mehr Demokratie im Wissensturm zu diesem Thema eine Konferenz statt.

 Leitfrage der Konferenz ist „Brauchen wir Demokratische Städte auch bei uns?“. Welche demokratischen Möglichkeiten bestehen bereits? Was fehlt noch für eine demokratische Teilhabe in der eigenen Stadt? Von welchen Initiativen und Bewegungen kann gelernt werden? 

Das Impulsreferat zum Auftakt präsentiert Bruno Kaufmann, schweizerisch-schwedischer Demokratie-Experte, Präsident des Global Forum on Modern Direct Democracy, „Erfinder“ des Konzepts der Demokratischen Städte. Im Anschluss erzählt Erich Gusenbauer über seine Erfahrungen aus dem Einsatz on Linzer Bürgerinitiativen.

Zahlreiche parallele Workshops stehen dann bis 20 Uhr am Programm. So etwa zum Thema „Kooperative Verfahren“, „Einmischen mithilfe direkter Demokratie und Beteiligung bei Stadtentwicklungsprojekten“ oder „Was wünschen sich Bürgerinitiativen von ihrer Stadt?“ sowie weitere interessante Themen. Die Konferenz beginnt um 14 Uhr im 15. Obergeschoß des Linzer Wissensturms, der Eintritt ist frei.

Gemeinderat
Live!
Budget-Gemeinderat live mitverfolgen

Die Budget-Sitzung des Gemeinderates wird am 12. Dezember ab 9 Uhr live über den YouTube-Kanal der Stadt Linz übertragen.

Mehr dazu