Presseaussendung vom: 15.11.2019

Ende der Baustellensaison in Linz Fast 50.000 Euro für mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger

„Das Ende der diesjährigen Baustellensaison naht. Vor Winterbeginn werden von der Stadt Linz fast 50.000 Euro für Verbesserungen im Straßennetz investiert. In erster Linie dienen diese Maßnahmen der Erhöhung der Verkehrssicherheit“, informiert Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein. „Sämtliche Baustellen sollen bis Ende November dieses Jahres abgeschlossen sein“.

Um die Sicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger zu erhöhen, wird auf der Grüninsel zwischen der Unteren Donaulände und der Fabrikstraße ein baulich getrennter Gehweg errichtet. Ergänzend werden im Kreuzungsbereich Untere Donaulände Anpassungen der Asphaltdeckschicht am bereits bestehenden Gehsteig vorgenommen. Dafür werden 23.000 Euro bereitgestellt.

Die städtische Verkehrsplanung schafft darüber hinaus zur besseren Übersicht und zur Verkürzung der Querungslänge des bestehenden Schutzweges im Kreuzungsbereich Gärtnerstraße / Volksgartenstraße Gehsteigvorziehungen. Dadurch soll ebenfalls die Verkehrssicherheit für die Fußgängerinnen und Fußgänger verbessert werden. Die Kosten betragen 10.000 Euro.

Um den Komfort für die Benutzerinnen und Benutzern öffentlicher Verkehrsmittel zu optimieren, wird zudem mit Investitionen von 16.000 Euro die Bus-Haltestelle beim „WIFI“ in der Wankmüllerhofstraße umgebaut. Der an die Fahrbahn angrenzende Radweg wird nach hinten verschwenkt und somit eine Aufstandsfläche für die Fahrgäste geschaffen.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" werden die Pässe vieler LinzerInnen ablaufen. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu