Presseaussendung vom: 18.11.2019

Stockhofstraße erhält 300 Quadratmeter Grünfläche und acht Bäume Neugestaltung zwischen dem Kreisverkehr und der Auerspergstraße

Zur grünen Achse wird im Sommer 2020 der etwa 150 Meter lange Abschnitt der Stockhofstraße zwischen Auerspergstraße und dem neuen Kreisverkehr. An der Ostseite entstehen vier mit Bäumen bepflanzte Grüninseln. Sie sind jeweils bis zu 15 Meter lang und haben eine Gesamtfläche von zirka 70 Quadratmetern. Weitere vier Grüninseln mit je 20 Quadratmetern werden an der Westseite der Straße vor dem Hort der Kreuzschwestern geschaffen. Je ein Baum mit einem Kronendurchmesser von mehreren Metern wird dort gesetzt. Auch bei den vier auf dieser Straßenseite angeordneten, denkmalgeschützten Schnurbäumen wächst der Grünraum. Ihre Flachwurzeln setzen dem Asphalt von Parkplätzen zu. Daher wird unter den Bäumen eine 150 Quadratmeter große versiegelte Fläche vom Asphalt befreit. Die Bäckerei Honeder möchte dort einen Schanigarten einrichten. Der Gehsteig vor der Geschäftszeile wird um etwa einen dreiviertel Meter verschmälert. Im Bereich der alten Bäume errichtet die Stadt Linz neben der Fahrbahn einen zwei Meter breiten neuen Gehsteig. Der Kostenrahmen für die Umgestaltung beträgt zirka 250.000 Euro. 

„Mit der Neugestaltung der Stockhofstraße werten wir das Stadtbild wesentlich auf. Das Beispiel der in den 1990er-Jahren begrünten Volksfeststraße zeigt, dass Bäume für eine angenehme Atmosphäre sorgen”, betont Infrastruktur-Referent Vizebürgermeister Markus Hein. 
 

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu