Presseaussendung vom: 20.11.2019

Errichtung von Ladestationen für E-Taxis Grundsatzantrag im Umweltausschuss am 21. November

In der morgigen Sitzung des Linzer Umweltausschusses steht der Grundsatzbeschluss für die Errichtung von Ladestationen für E-Taxis auf der Tagesordnung. Damit wird ein Vorhaben des „Maßnahmenpakets Luft“ zur Verringerung der NO2-Belastung im Linzer Stadtgebiet in die Wege geleitet. Das Land Oberösterreich fördert die Errichtung der E-Ladestationen in Linz für Taxis mit 220.000 Euro.

„Wir fördern bereits seit einigen Jahren den Umstieg auf umwelt- und klimafreundliche Mobilitätsformen. Mit Unterstützung des Landes können wir nun auch gezielt die Ladeinfrastruktur für E-Taxis in Linz aufbauen. Wenn Taxi-Unternehmen auf E-Mobilität umrüsten, leisten sie damit einen wichtigen Beitrag, um die Luftqualität im Stadtgebiet zu verbessern“, so Umweltreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger. Der Grundsatzantrag soll in der nächsten Sitzung des Gemeinderates beschlossen werden. Die konkrete Umsetzung wird dann 2020 erfolgen.

Das Umweltressort der Stadt Linz unterstützt Betriebe und so auch Taxiunternehmen bereits seit einigen Jahren beim Umstieg auf umweltfreundliche Mobilität. So wird der Ankauf von E-Autos, E-Ladeinfrastruktur, E-Lastenräder, Lastenräder und Dienstfahrräder unterstützt. Zudem fördert auch das Land und der Bund den Ankauf von E-Taxis (land-oberoesterreich.gv.at/205050.htm).

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu