Presseaussendung vom: 10.12.2019 |

2020 im Lentos und Nordico Ausstellungen auf einen Blick

Im Jahr 2020 setzt das Lentos mit Personalen von Paweł Althamer, Jakob Lena Knebl oder Franz Gertsch den Fokus auf herausragende Positionen der zeitgenössischen Kunst. Im Nordico stehen der Linzer Maler Egon Hofmann, die urbane Street-Art-Szene und soziale Architektur im Mittelpunkt“, so Lentos Direktorin Hemma Schmutz. 

Als eines der wichtigsten Museen moderner und zeitgenössischer Kunst in Österreich widmet sich das Lentos im kommenden Jahr den heimischen Stars Josef Bauer und Valie Export, die ihren 80. Geburtstag feiert und derzeit als die international bedeutendste österreichische Künstlerin gilt. Ein besonderes Besucher-Highlight werden die monumentalen Bilder von Franz Gertsch werden. Am Puls der Zeit zeigt das Nordico mit der Linzer Street Art Szene sowohl die aktuelle, als auch mit Egon Hofmann die jüngere Kulturgeschichte, der Stadt,“ freut sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer auf das neue Ausstellungsjahr.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz der Museen der Stadt Linz mit Kulturstadträtin Doris Lang-MayerhoferHemma Schmutz, Künstlerische Direktorin der Museen der Stadt Linz, Gernot Barounig, Kaufmännischer Direktor der Museen der Stadt Linz und Andrea Bina, Leiterin des Nordico Stadtmuseum Linz zum Thema „Hallo 2020!“)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu