Presseaussendung vom: 17.01.2020 |

Bürgermeister Luger und Landeshauptmann Stelzer empfingen Konsularisches Korps Vertretungen aus 29 Ländern zu Gast im Alten Rathaus

Am Freitag, 17. Jänner, haben Bürgermeister Klaus Luger und Landeshauptmann Thomas Stelzer das Konsularische Korps zum traditionellen Neujahrsempfang geladen. Bei der alle zwei Jahre im Alten Rathaus stattfindenden Veranstaltung waren auch Mitglieder der Landesregierung und des Stadtsenates sowie die Verwaltungsspitze von Stadt und Land zu Gast.

Vertretungen aus 29 Nationen sind der Einladung gefolgt. Darunter etwa die Honorarkonsulinnen und -konsuln aus Bolivien, Brasilien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Russland, Schweiz oder Spanien.

„Ich bedanke mich bei den Konsulinnen und Konsuln für ihr Engagement. Ihre Arbeit trägt wesentlich dazu bei, dass der Linzer Blick auf die Länder detaillierter und kenntnisreicher wird und unsere Länder in Freundschaft miteinander verbunden bleiben. Vor allem sind der intensive Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Linz und dem Konsularischen Korps von großer Bedeutung“, bedankt sich Bürgermeister Klaus Luger. Das Linzer Stadtoberhaupt skizzierte die Entwicklung von Linz zur Stadt der Innovation und Digitalisierung. Dazu sei der Ausbau der Internationalität der Landeshauptstadt von besonderer Bedeutung, wozu die KonsularInnen einen wichtigen Beitrag leisten.

„Gerade für ein Land wie Oberösterreich, das weltweit exportiert und bei Innovation, Forschung und Digitalisierung den Anspruch an sich selbst stellt, voranzugehen, ist ein dichtes Netz vertrauensvoller globaler Beziehungen entscheidend“, sagt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. Die Honorarkonsulinnen und Honorarkonsuln würden dazu beitragen, dass Oberösterreich ein weltoffenes Land mit guten wirtschaftlichen, kulturellen und persönlichen Verbindungen in aller Welt sein kann.

Die Doyenne des Konsularischen Korps, Frau Cecilia Baldivieso de Witzany, betonte in ihrer Neujahrsansprache den völkerverbindenden Auftrag der KonsulInnen.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu