Presseaussendung vom: 28.01.2020

Hochwasserschutz- und Revitalisierungsmaßnahmen Haselbach Informationsabend am 4. Februar im Volkshaus Ferdinand-Markl-Straße

Für die Gewährleistung der Hochwassersicherheit des Haselbaches wurde von der Wildbach- und Lawinenverbauung ein umfangreiches Projekt entwickelt, das sich insgesamt über mehrere Gemeinden erstreckt. Neben der Stadt Linz sind das Altenberg, Lichtenberg, Kirchschlag und die Marktgemeinde Hellmonsödt.

Die Maßnahmen beim Haselbach werden am Dienstag, 4. Februar, um 18 Uhr im Volkshaus Ferdinand-Markl-Straße von den Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung, vom Tiefbau Linz sowie vom beteiligten Landschaftsplaner/Gewässerökologen vorgestellt.

Für den Linzer Stadtbereich zwischen der Freistädter Straße und der Lederfabrik wurde von der Wildbach- und Lawinenverbauung ein Abflussprojekt ausgearbeitet. Die ersten Baumaßnahmen auf Linzer Stadtgebiet erfolgten in den Jahren 2016 und 2017 von der Freistädter Straße bis zur Ferdinand-Markl-Straße. Die Wildbach- und Lawinenverbauung hat mit der Umsetzung der noch durchzuführenden Hochwasserschutz- und Revitalisierungsmaßnahmen bis zur Lederfabrik bereits begonnen. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2023 geplant.
 

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu