Presseaussendung vom: 12.02.2020

Aktueller Pollenwarndienst Anstieg der Belastung durch Hasel und Erle

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden: 

Aufgrund des frühen Blühbeginns der Hasel ist in den Föhngebieten am Alpenrand und außerhalb der Nebelgebiete in niederen bis mittleren Lagen die Haselblüte schon weit fortgeschritten. Auch die Erle hat mittlerweile aufgeholt. Nach Durchzug der Kaltfront ist bei Temperaturanstieg auf acht bis zehn Grad Celsius in den Voralpen, Zentral- und Donauraum sowie Südabdachung des Mühlviertels mit einem starken Anstieg in der Pollenbelastung durch Hasel und Erle zu rechnen. Deutliche Unterschiede können sich je nach Standort und Lage ergeben.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.