Presseaussendung vom: 11.02.2020 |

Mehr als 50 Highlights im Sportkalender 2020 Reizvoller Mix aus traditionellen Groß-Events und neuen Attraktionen

Spitzentennis bei 30. Jubiläumsauflage des Upper Austria Ladies Linz 

Mehr als 50 attraktive Einzelveranstaltungen weist der Sportkalender 2020 aus. Mit einem reizvollen Mix aus traditionellen Events und neuen Veranstaltungen wird für jeden Geschmack das Richtige geboten. Die Stadt Linz dokumentiert somit erneut eindrucksvoll, dass Oberösterreichs Landeshauptstadt ihren Ruf als Sportstadt zu Recht trägt. Moderne Sportanlagen, erfolgreiche Vereine und Sportlerinnen und Sportler sowie eine breite Palette an angesehenen Sport-Veranstaltungen haben dazu maßgeblich beigetragen, dass sich Linz als Sportstadt auch international positionieren konnte.

„Die Fans können sich auf ein Sportjahr freuen, das es wahrlich in sich hat. Mehr als 50 Einzelveranstaltungen sprechen für sich und bieten für jeden Geschmack das Richtige. Mit diesem breitgefächerten Sportkalender untermauert Linz einmal mehr die ausgezeichnete Positionierung als moderne und zukunftsorientierte Sport- und Eventstadt auch auf internationaler Ebene. Zu den im Sportkalender extra angeführten Einzel-Events kommen hunderte Meisterschaftstermine, die einen attraktiven Mix ergeben“, betont Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Neben den Traditions-Events wie dem 19. Oberbank LINZ DONAU MARATHON, dem 22. OÖGKK-Frauenlauf, dem Linzer Sparkasse City Night Run, dem Upper Austria Ladies Linz und dem Pferdefestival auf der Reitsportanlage Ebelsberg, wird heuer erneut eine Ruderveranstaltung, die World Rowing Masters Regatta in Linz/Ottensheim vom 2. bis 6. September 2020, die Landeshauptstadt ins internationale Rampenlicht rücken.

Natürlich dürfen der TGW-Lentos Jump, der LINZTRIATHLON und der TGW Future Cup im Kunstturnen nicht fehlen. Zudem findet heuer zum zweiten Mal der „Linzathlon – beat the City“ statt, der bei seinem Debüt im Vorjahr die Massen in seinen Bann zog. Dieses Event hat auf alle Fälle das Potential zu einem Fixpunkt in der heimischen Veranstaltungsszene zu avancieren. 

Einer der Publikumsmagneten schlechthin ist der Europa-League-Schlager LASK gegen AZ Alkmaar. Die Linzer gehen voll ambitioniert und vor ausverkauftem Haus am 27. Februar 2020 (Anstoß 18.55 Uhr) in dieses Sechzehntelfinale.

„Ein ganzes Bundesland wird dem LASK die Daumen drücken, dass die Reise durch Europa noch weitergeht. Fest steht, dass der Linzer Traditionsclub mit der heurigen Saison sowohl national als auch international Geschichte geschrieben hat“, freut sich Sportreferentin Karin Hörzing auf den bevorstehenden „Fußball-Leckerbissen“.

LINZ DONAU MARATHON – Ein Highlight zum Auftakt

Nachdem das Sportjahr 2020 mit verschiedenen Leichtathletik-Events, hier allen voran dem GUGL-Meeting Indoor und dem ASVÖ Steeltownman Indoor Anfang Februar, gleich so richtig durchstartete, folgt mit dem 19. Oberbank LINZ DONAU MARATHON am 5. April 2020 das erste Großevent, das inzwischen auch zu einem gesellschaftlichen Highlight geworden ist. An die 20.000 Starterinnen und Starter in den verschiedenen Bewerben sowie mehr als 100.000 begeisterte Fans entlang der Strecke sprechen eine eindeutige Sprache.

Heuer tragen neue Bechersammelstellen dazu bei, dass bei diesem Lauf-Highlight neben dem sportlichen Aspekt auch der Umweltschutz-Gedanke im Vordergrund steht. Neben schnellen Zeiten ist „Zero Waste“ eines der obersten Ziele. Die Sammelstellen werden entlang der gesamten Strecke positioniert. Die Sportlerinnen und Sportler können so ihre Becher umweltfreundlich entsorgen. Generell soll beim Linz Marathon Müll soweit möglich, vermieden werden.

Der LINZ DONAU MARATHON, der zu den beliebtesten Marathons des Landes zählt, und Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Nah und Fern anlockt, ist der Auftakt zu zahlreichen Lauf-Events, die das gesamte Jahr über eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass Linz zu einer wahren Laufhochburg herangewachsen ist. 

„Der LINZ DONAU MARATHON war gleichsam die Initialzündung für eine Fülle weiterer Laufevents in unserer Stadt. Freilich gab es bereits vor diesem sportlichen und gesellschaftlichen Spektakel mit dem OÖGKK-Frauenlauf oder dem Internationalen 3-Brückenlauf attraktive Events, die bei den Linzerinnen und Linzern sehr beliebt waren. Der rasante Anstieg von Laufveranstaltungen in unserer Stadt ist aber vorwiegend auf den erfolgreichen LINZ DONAU MARATHON zurückzuführen“, betont Sportreferentin Karin Hörzing. 

Neben den bereits erwähnten Laufevents sind unter anderen der Magdaleninger Ortslauf MAGDAMAN, der Garmin Ladies Run, der DHL Airport Night Run, der WKO Businesslauf und der HYPO Silvesterlauf anzuführen.

„Es findet beinahe jeden Monat in der Landeshauptstadt ein attraktives Rennen statt. Kein Wunder, dass die Linzerinnen und Linzer so Laufsport begeistert sind, und immer häufiger das Laufen als beliebteste Sportart nennen. Als selbst begeisterte Hobby-Läuferin freue ich mich schon auf die kommenden Ereignisse“, berichtet Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

www.linzmarathon.at

World Rowing Masters – die Ruderwelt blickt nach Linz/Ottensheim

Nachdem im Vorjahr die Ruder-Weltmeisterschaft Linz/Ottensheim in den Fokus der interessierten Sportöffentlichkeit rückte, folgt mit der World Rowing Masters Regatta vom 2. bis 6. September der „nächste Streich“. 

Die World Rowing Masters Regatta – inoffiziell auch als „Masters-WM“ bezeichnet – ist ein internationaler Wettbewerb für die Altersklasse 27+ und die größte FISA Ruderregatta. Die World Rowing Masters Regatta 2017 in Bled (Slowenien) wies zum Beispiel Rekordzahlen von 4.700 Athletinnen und Athleten in 905 Rennen mit einem Zeitintervall von drei Minuten auf. Die Renndistanz beträgt 1.000 Meter. Es nehmen dabei sogar Ruderinnen und Ruderer im Alter von 89 Jahren oder älter teil. Erwartet werden mehr als 3.000 Wassersportlerinnen und -sportler.

„Rudern zählt zu einer der gesündesten Sportarten, die auch im fortgeschrittenen Alter noch betrieben werden kann. Die World Rowing Masters werden eindrucksvoll beweisen, zu welchen Leistungen auch erfahrene Sportlerinnen und Sportler fähig sind“, berichtet Sportreferentin Karin Hörzing. 

Für die Regattastrecke Linz/Ottensheim bedeutet der Zuschlag der World Rowing Masters Regatta 2020 die dritte internationale Ruderveranstaltung in drei Jahren. Sicherlich eine große Auszeichnung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für die Attraktivität der Strecke und der modernen Infrastruktur. 

www.wrmr2020.com/masters-rudern

Supersportwochenende zum Dritten

Rasch hat sich das Supersportwochenende am Linzer Pichlinger See ein hohes Standing im heimischen Veranstaltungsgeschehen erworben. 

„Zum dritten Mal wird das Supersportwochenende den Pichlinger See in ein Eldorado für alle Ausdauerfans verwandeln. Ich bin überzeugt davon, dass Steeltownman, OÖGKK Frauenlauf und Firmentriathlon erneut die Massen mobilisieren“, kündigt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing an. 

Den Auftakt für das zweite Linzer Supersportwochenende liefert der Firmentriathlon am 5. Juni 2020. Mit mehr als 100 Staffeln war die Veranstaltung im Vorjahr erneut ein Sportevent der Extraklasse. Der Firmentriathlon ist ein Staffelbewerb. Jede Staffel besteht aus einer Schwimmerin beziehungsweise Schwimmer, einer Radfahrerin oder einem Radfahrer und einer Läuferin beziehungsweise Läufer. Die Disziplinen werden direkt aufeinanderfolgend absolviert, am Ende wird die Gesamtzeit gewertet. Veranstaltender Verein ist der PSV Tri Linz. 

Am 6. Juni 2020 geht ebenfalls am Pichlinger See der traditionelle ASVÖ Steeltownman über die Bühne. Wie im Vorjahr wird in drei Bewerben gestartet, und zwar Steeltownman Aquathlon für Schüler und Jugend, der ASVÖ Steeltownman Sprinttriathlon Welle 1 und der ASVÖ Steeltownman Sprinttriathlon Welle 2. Die Distanzen betragen 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer Laufen. 

Ins Finale geht das Supersportwochenendes mit dem 22. Linzer OÖGKK Frauenlauf am 7. Juni 2020. Dabei sind von den Damen 3,4 Kilometer beziehungsweise 6,8 Kilometer zurückzulegen. 

www.firmentriathlon.at

www.asvo.steeltownman.com/home

www.frauenlauf.at

Zweiter Linzathlon – ein Muss für alle Ausdauerfans

In seine zweite Auflage geht am 19. September 2020 der „Linzathlon – beat the City“. Bereits im Vorjahr zog dieser spezielle Ausdauer-Event jene Laufsportbegeisterten, die auch vor Hürden nicht zurückschrecken, in seinen Bann. Die etwa zehn Kilometer lange Strecke führt vorbei an den schönsten Plätzen der Landeshauptstadt, wofür die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freilich keine Blicke übrighaben. Für sie gilt es nämlich ordentlich Tempo zu machen und zusätzlich etwa 16 schier unüberwindbare Hindernisse, wie Wasserbecken, mit Schlamm gefüllte Container und vieles mehr, zu meistern. 

Bereits am Vortag steht der Junior Linzathlon am Programm. Bei diesem Hindernislauf für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 15 Jahren, die in drei Altersklassen (8-10 Jahre, 11-13 Jahre und 14-15 Jahre) antreten, erfolgen die Starts im Vier-Minuten-Takt. Die Strecke ist etwa zwei Kilometer lang und es müssen sieben Hindernisse bewältigt werden.

„Die Premiere des Linzathlon im Vorjahr war ein ganz besonderes Spektakel, bei dem großartige Leistungen vollbracht wurden und die Fans aus dem Staunen nicht herauskamen. Diese Veranstaltung hat wahre Klasse und das Potential zu einem Linzer Fixpunkt zu werden“, freut sich Sportreferentin Karin Hörzing bereits auf die zweite Auflage.

www.beatthecity.at/linzathlon

Oberösterreich Radrundfahrt mit Prolog auf den Schlossberg

Nicht nur ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender, sondern ein weiteres Highlight ist heuer die Oberösterreich-Radrundfahrt, die von 4. bis 7. Juni 2020 stattfindet. Bei der 11. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt kämpfen mehr als 130 Profi-Radrennfahrer aus 15 Nationen an vier Tagen auf einer selektiven Strecke um den Sieg. Der Auftakt erfolgt am Abend des 4. Juni mit einem Prolog vom Hauptplatz auf den Schlossberg mit Ziel im Innenhof des Schlosses. 

www.ooe-radsportverband.at

Faustball vom Feinsten beim Men‘s Champions Cup Outdoor

Faustball hat in Linz und Oberösterreich große Tradition. Seit vielen Jahrzehnten gilt unser Bundesland als die Faustballhochburg Österreichs. Immer wieder rückten Großereignisse in dieser faszinierenden Sportart, wie etwa Welt- und Europameisterschafts-Turniere, Linz in den Blickpunkt der internationalen Sportwelt. Was für den Fußball die Champions League, ist für die Faustball-Vereinsmannschaften der Champions Cup. Vom 21. bis 23. August 2020 werden in Linz die besten vier europäischen Teams beim „Finale Fistball Men‘s Champions Cup Outdoor“ aufeinandertreffen und sich den begehrten Titel ausmachen. Ein Leckerbissen für alle Fans und eine Veranstaltung, die Linz in den Fokus der Öffentlichkeit rücken wird. Als Veranstalter tritt der Urfahraner Traditionsverein FBC Linz Urfahr auf.

www.fbcurfahr.at 

Sk8bash in der Tabakfabrik Linz

Der SK8 – Kunst und Freizeitkultur Verein veranstaltet am 23. Mai 2020 zum vierten Mal den wahrscheinlich speziellsten Skateboard-Contest Österreichs. Diese Skateboard-Veranstaltung auf höchstem Niveau, wird Profi und Amateur Skateboarder aus ganz Österreich, aber auch von diversen anderen europäischen Ländern anziehen. Die Fans können sich auf zahlreiche Tricks und Kunststücke freuen. Natürlich kommt auch coole Musik und Kulinarisches nicht zu kurz.

Upper Austria Ladies Linz 

Das traditionelle und größte Damen-Tennisturnier Österreichs ist heuer von 11. bis 18. Oktober 2020 terminisiert. Austragungsort ist wieder die TipsArena. „Das beliebte WTA-Turnier beim Stadion ist in Linz bereits zu einem Markenbotschafter für den Sport geworden. Das Upper Austria Ladies Linz steht für Weltklasse-Damentennis in seiner sympathischsten Form“, so Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Mit dem seit 2017 unter dem Titel ‚Upper Austria Ladies Linz‘ veranstalteten Tennisturnier holt Turnierdirektorin Sandra Reichel Jahr für Jahr die Crème de la Crème des Damentennis nach Linz. Mit Maria Sharapova, Serena Williams bis hin zu Angelique Kerber und dem in bester Erinnerung gebliebenen US-amerikanischen Shooting Star Cori „Coco“ Gauff, die in Linz ihren ersten WTA-Karriere-Titel holte, waren bereits vielzählige Tennis-Asse in Linz zu Gast.

Die am vergangenen Wochenende mit dem „Sport Life Award Austria“ geehrte Barbara Schett feiert bei der heurigen Jubiläumsauflage des WTA-Turniers selbst ein kleines Jubiläum. Zum 15. Mal ist die ehemalige Weltklasse-Spielerin wieder als Turnierbotschafterin in Linz im Einsatz und bildet gemeinsam mit Turnierdirektorin Sandra Reichel ein kongeniales Duo.

Das traditionsreiche und größte Damen-Tennisturnier Österreichs rückt neben sportlichen Höchstleistungen auch die Stadt Linz ins internationale Rampenlicht. „Bei Karriere-Erfolgen wie im vergangenen Jahr blicken nicht nur Tennis-Fans, sondern die ganze Sportwelt nach Linz. Ich freue mich wieder auf Spitzenleistungen und wünsche allen Tennis-Enthusiasten einen spannenden Turnierverlauf“, schließt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

www.ladieslinz.at

Auszug aus dem Sportkalender 2020:


(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Sportreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing zum Thema „Linzer Sportkalender 2020“)

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)