Presseaussendung vom: 28.02.2020

Religionen Asiens im gesellschaftlichen Wandel VHS-Vortragsreihe startet am 5. März

Zur VHS-Vortragsreihe „Religionen Asiens im gesellschaftlichen Wandel” wird im März in den Wissensturm geladen. Dort vermittelt diese, jeweils an einem Donnertag um 19 Uhr, Grundlegendes über Buddhismus, Shintoismus, Hinduismus, Konfuzianismus und Daoismus. Sie thematisiert exemplarisch Bedeutung, Verbreitung und Konfliktbereiche sowie ihr Verhältnis zum gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Wandel in den jeweiligen Regionen. 

  • 5. März - Hinduismus 

Einführung in den Begriff des Hinduismus (Gibt es überhaupt den Hinduismus?), die Schriften des Hinduismus, das Kastensystem und die Rollen der Geschlechter, Lebensziele im Hinduismus: Dharma, Artha, Kama und Moksha, das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) und das Prinzip der Gewaltlosigkeit (ahimsa), Stereotype des Hinduismus: Reinkarnation, Vegetarismus, die Heiligkeit der Kuh, Götter.
Vortragende: Mag.a Dr.in Leona Mörth-Nicola
Studium der Religionswissenschaft (Uni Wien), Promotion an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Abteilung Palliative Care und Organisationsethik (Uni Klagenfurt), Ayurveda-Praktikerin, Yoga-Lehrerin

  • 12. März - Konfuzianismus und Daoismus 

Konfuzianismus und Daoismus prägten das geistige Klima Ostasiens über zwei Jahrtausende. Der Vortrag vergleicht die Schlüsselkonzepte der beiden Traditionen und erörtert im Speziellen die neu gewonnene Attraktivität des Konfuzianismus im Reich der Mitte.
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Lukas Pokorny
Professor für Religionswissenschaft an der Universität Wien, Vizedekan (Forschung und Internationales, 2018–2020) sowie Vizestudienprogrammleiter. Er absolvierte Studien der Philosophie, Koreanologie, Religionswissenschaft, Geschichte und Advanced Theological Studies. Er lehrte an zahlreichen ausländischen Universitäten. Seine Studien- und Forschungsaufenthalte führten ihn unter anderem nach China, Korea, Japan und Vietnam. 

  • 19. März - Shinto

Der Vortrag wird einführend die optisch sichtbaren Identitätsmerkmale von Shinto-Schreinen und Riten illustrieren, danach die geschichtliche Entwicklung des Shinto skizzieren und abschließend die daraus resultierenden Veränderungen im Konzept der japanischen Gottesvorstellungen diskutieren.
Vortragender: Dr. Bernhard Scheid
Japanologe und Mitarbeiter am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Tätigkeit und seiner Publikationen liegt auf der Religionsgeschichte des Shinto.

  • 26. März - Buddhismus 

Wie kaum eine andere religiöse Tradition begegnet uns der Buddhismus in einer enormen Vielgestaltigkeit in Raum und Zeit. Der Vortrag erörtert Schlüsselkonzepte und richtet besonderes Augenmerk auf deren Entwicklungen in Ostasien am Beispiel japanischer Buddhismen.
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Lukas Pokorny

Die Vorträge finden im Veranstaltungssaal E.09 statt. Einzelkarten sind zum Preis von 5 Euro, für Aktivpass-BesitzerInnen um 2,50 Euro erhältlich.
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu