Presseaussendung vom: 02.03.2020 |

In Linz lebt sich‘s gut und lange Neuer Altersrekord: Fast 50 Linzerinnen und Linzer sind über 100

„Der 100jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand” lautet der Titel einer schwedischen Filmkomödie, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Jonas Jonasson. Die Handlung beschreibt, wie ein fitter 100-Jähriger auf Abenteuerreise geht. So aufregend wie im Film gestaltet sich das Leben von 100jährigen in Linz wohl nicht, obwohl: einige von ihnen sind noch sehr rüstig und können ihr Leben mit Unterstützung noch weitestgehend selbst gestalten.    

Derzeit sind in Linz 48 Menschen mehr als 100 Jahre alt. So viele wie noch nie zuvor. Zum Vergleich waren es vor zehn Jahren „nur“ 19. Unter den Über-Hundertjährigen sind vier Männer und 44 Frauen. Der älteste Linzer ist 102 Jahre, die älteste Linzerin 108 Jahre alt. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren waren unter den 19 Personen zwei Männer und 17 Frauen. Damals war der älteste Linzer 101 und die älteste Linzerin 103 Jahre alt.

SeniorInnenreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing gratuliert den betagten Linzerinnen und Linzern persönlich zum Geburtstag. „Jeder einzelne Besuch ist etwas Besonderes. Es ist eine außerordentliche Freude, mit den Seniorinnen und Senioren über ihre Lebensgeschichten, ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen“, so Hörzing. Alleine im letzten Jahr besuchte sie über 40 Jubilarinnen und Jubilare. 

„Immer mehr Linzerinnen und Linzer erreichen ein sehr hohes Alter. Die Bevölkerungsprognose der Stadt geht davon aus, dass die Zahl der Hochbetagten noch deutlich zunimmt“, erläutert Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. 

Derzeit sind 2.321 LinzerInnen schon 90 Jahre und älter. 11.472 sind mehr als 80, 29.216 mehr als 70 Jahre und 50.980 Personen mehr als 60 Jahre alt. Die Stadt Linz trägt dieser Entwicklung mit dem kontinuierlichen Ausbau der Infrastruktur für die ältere Generation Rechnung. 

„Bot die Stadt Linz im Jahr 1990 in nur zwei städtischen Seniorenheimen 320 Pflegeplätze an, so finden heute in zehn modernen Einrichtungen der Stadt 1.190 Menschen einen Betreuungsplatz, an dem sie rund um die Uhr bestmöglich versorgt werden. Aktuell sind in der Seniorenzentren Linz GmbH 958 MitarbeiterInnen beschäftigt, die auf zehn Standorte, drei Tageszentren (Kleinmünchen, Liebigstraße, Dornach/Auhof) und die zehn Clubs Aktiv aufgeteilt sind. Der Bereich Heime verfügt aufgrund des Angebots und der Tätigkeiten über das meiste Personal, in Summe sind dort 874 Mitarbeiter beschäftigt. Gegenüber 1990 hat sich die Zahl der Beschäftigten in der Pflege von 153 auf 874 fast versechsfacht. In den Tageszentren sind 27, bei den Clubs Aktiv 13 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Dazu kommen bedarfsgerechte Angebote wie Essen auf Rädern oder mobile Hilfs- und Pflegedienste, die es ermöglichen, dass mit städtischer Unterstützung älteren Menschen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu bleiben“, führt Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing weiter aus.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu