Presseaussendung vom: 06.03.2020 |

Hort Robinsonschule wird aufgestockt Drei neue Gruppenräume für 69 Kinder ab Jänner 2021

Platz für 69 Hortkinder schafft die Stadt Linz mit der Aufstockung des Hortes Robinsonschule an der Kaltenhauserstraße in Urfahr. Das im Herbst 2010 eröffnete Gebäude erhält ein zweites Obergeschoß in Holzbauweise mit drei jeweils etwa 60 Quadratmeter großen Gruppenräumen.

Die Pläne stammen wie beim seinerzeitigen Neubau (Baukosten: 2,2 Millionen Euro) vom Architekturbüro Schneider & Lengauer aus Neumarkt im Mühlkreis. Die Fassadengestaltung wird dem Erscheinungsbild des Bauwerks angepasst, das 2012 für den oberösterreichischen Holzbaupreis nominiert wurde. Inklusive Einrichtung investiert die Stadt Linz zirka 1,75 Millionen Euro. Während der bis Jänner 2021 dauernden Bauarbeiten dienen Räumlichkeiten der angrenzenden Robinsonschule (VS 49) als Ausweichquartier für die beiden im Obergeschoß untergebrachten Hortgruppen.

Durch die Erweiterung können künftig 184 Kinder in acht Gruppen betreut werden. „Mit der Aufstockung des Hortes Robinsonschule realisiert die Stadt Linz einen weiteren wichtigen Baustein ihres großen Engagements für Familien mit Kindern im Volksschulalter“, freut sich Infrastruktur-Referent Vizebürgermeister Markus Hein. In die ebenso wie der Hort im September 2010 vollendete Adaptierung und Erweiterung der Robinsonschule flossen zirka 2,1 Millionen Euro.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.