Presseaussendung vom: 09.03.2020

Stadt fördert ärztlichen Wochenend- und Feiertagsnotdienst mit 44.350 Euro 8.026 Visiten und 7.979 OrdinationspatientInnen im Jahr 2019

Mit einer freiwilligen Subvention in Höhe von 44.350 Euro unterstützt die Stadt Linz heuer den vom Roten Kreuz und der Ärztekammer organisierten Ärztenotdienst an Wochenenden und Feiertagen. Damit kann zirka ein Viertel der laufenden Betriebskosten abgedeckt werden. Mehr als die Hälfte bezahlen die Krankenversicherungen. „Mit der Förderung des ärztlichen Notdienstes leistet die Stadt Linz einen substanziellen Beitrag für dieses wichtige Angebot der medizinischen Versorgung in Linz“, unterstreicht Gesundheitsreferent Stadtrat Michael Raml die Bedeutung der Subvention. 

Der Ärztenotdienst ist 1971 eingeführt worden. Im vergangenen Jahr wurden 8.026 Visiten durchgeführt und 7.979 PatientInnen in der Ordination an der Körnerstraße 28 behandelt. Diese ist an Wochenenden und Feiertagen von 7 bis 19 Uhr geöffnet. Hausbesuche werden tagsüber von drei und nachts von zwei MedizinerInnen gemacht, die mit Fahrern des Roten Kreuzes unterwegs sind. 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu