Presseaussendung vom: 11.03.2020

Derzeit vier bestätigte Infektionen in Linz Auch Hallenbäder von neuem Veranstaltungserlass des Bundes betroffen - Städtische Museen, AEC und Volkshochschule bleiben geöffnet

Derzeit vier bestätigte Infektionen in Linz

Derzeit gibt es vier bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in der Landeshauptstadt. Bei den Erkrankten handelt es sich um Rückkehrer von Südtirol-Busreisen. Die erkrankten PatientInnen befinden sich in häuslicher Betreuung.

Auch Hallenbäder von neuem Veranstaltungserlass des Bundes betroffen

Nach Information des Bundeministeriums für Gesundheit gilt der neue Veranstaltungserlass auch für Hallenbäder. Hier ist wie auch für Wellnessbereiche und Fitnesseinrichtungen eine Höchstzahl von maximal 100 Personen erlaubt. Der Erlass sieht grundsätzlich vor, dass ab sofort alle Menschenansammlungen, bei welchen mehr als 500 Personen außerhalb geschlossener Räume oder im Freien bzw. mehr als 100 Personen in einem geschlossenen Raum zusammenkommen, untersagt werden sollen. 

Städtische Museen, AEC und Volkshochschule bleiben bis auf Weiteres geöffnet

Die städtischen Museen und die Linzer Volkshochschule bleiben bis auf Weiteres geöffnet. „Selbstverständlich gelten hier die Festlegungen der Bundesregierung, sodass etwa Vernissagen oder andere Veranstaltungen in den Häusern von maximal 100 Menschen besucht werden dürfen. Die Dauerausstellungen sollen jedoch weiter zugänglich bleiben,“ betont Bürgermeister Klaus Luger.
 
Kontakt:
Büro des Bürgermeisters,
Peter Binder +43 732 7070 2306
E-Mail: peter.binder@mag.linz.at
 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu