Presseaussendung vom: 19.03.2020 |

Bürgermeister Klaus Luger: „Erste Ersatzquartiere in Linz zur Unterstützung des Gesundheitswesens bereit!“ AK-Präsident Johann Kalliauer: „In der Krise zählt vor allem Zusammenhalt – die AK hilft gerne!“

Bildungshaus und Jugendgästehaus am Freinberg stehen ab sofort als Quartiere für mehr als 180 Betreuungsplätze zur Verfügung, um Krankenanstalten zu entlasten

595 Betreuungsplätze im ganzen Land stellte das Land Oberösterreich diese Woche vor, mit denen die Krankenanstalten entlastet werden können, wenn Bedarf an Intensivbetten für Coronavirus-Erkrankte besteht. Da jedoch in der Landeshauptstadt in diesem Plan keine Kapazitäten vorgesehen waren, ergriff Bürgermeister Klaus Luger die Initiative. „Es wäre ja nicht sinnvoll, Linzer PatientInnen in andere Bezirke zu transportieren. Ich habe daraufhin in mehreren Gesprächen die Möglichkeiten solcher Betreuungs-Ersatzquartiere auch in Linz ausgelotet und habe in der Arbeiterkammer eine äußerst hilfsbereite Partnerin gefunden“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.

30 Zimmer kann diese im ohnehin geschlossenen Seminarhotel Jägermayrhof zur Verfügung stellen, dazu kommen 63 Zimmer im Jugendgästehaus Linz. „Insgesamt stehen damit im Notfall mehr als 180 Betreuungsplätze zur Verfügung, dank derer im Bedarfsfall weniger betreuungsintensive PatientInnen aus den Krankenhäusern verlegt werden könnten. Damit würden entsprechende Intensiv-Kapazitäten in den Krankenanstalten in Linz frei“, ist Bürgermeister Klaus Luger erleichtert. 

Der Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich, Johann Kalliauer, ergänzt: „Wir tragen die vernünftigen Maßnahmen der Bundesregierung voll mit, haben sowohl unser Haus für den Parteienverkehr geschlossen als auch sämtliche Veranstaltungen und Seminare abgesagt. Als Bürgermeister Luger bei mir wegen der Ermöglichung von Ersatzquartieren zur Unterbringung weniger betreuungsintensiver PatientInnen anfragte, war für mich sofort klar, dass wir hier helfen müssen. Die AK und die Stadt Linz kooperieren oft miteinander. In der Krise kommt es noch mehr auf Zusammenhalt an – darum unterstützen wir die Anstrengungen von Bürgermeister Luger besonders gern“.

Kontakt:
Büro des Bürgermeisters,
Peter Binder +43 664 88302962
E-Mail: peter.binder@mag.linz.at
 

Creative Commons-Lizenz
Dieser Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Aktuelle Infos, Service-Einschränkungen, Schutzmaßnahmen, Hotlines, Regelungen zur Kinderbetreuung, ein Corona-Chatbot und mehr.

Mehr dazu