Presseaussendung vom: 27.03.2020 |

Von zu Hause aus die Lentos-Ausstellung besuchen Bürgermeister Klaus Luger: „Couchkultur: Linzer Start-Up qapture und Innovationshauptplatz Linz bringen Kulturangebote ins Wohnzimmer!“

Den Anfang machen Lentos, Posthof und das Kindertheater Kuddelmuddel

Viele Experten sind überzeugt: eine der positiven Auswirkungen der Coronakrise könnte in einem entkrampfteren Verhältnis zur Digitalisierung liegen. „Jetzt macht sich bezahlt, dass wir früh an guten Rahmenbedingungen für Start-Ups gearbeitet haben, die an den Zukunftstechnologien arbeiten“, ist Bürgermeister Klaus Luger erfreut. Das Linzer Unternehmen „qapture“ ist ein solches Start-Up. Es hat diese Woche die aktuelle Ausstellung im städtischen Kunstmuseum Lentos auf eigene Kosten digitalisiert. „Ab morgen, Samstag, laden wir die Linzerinnen und Linzer auf der Plattform www.innovationshauptplatz.linz.at ein, vom Wohnzimmer aus bei freiem Eintritt durch das Lentos zu wandeln und die Ausstellung anzusehen“, so Bürgermeister Klaus Luger. Kulturgenuss von der Wohnzimmercouch aus, sozusagen, weshalb dieses neue Projekt des Innovationsbüros auch den Titel „Couchkultur“ trägt.

„Der digitale Ausstellungsbesuch im Lentos ist jedoch nur ein Teil der ersten Angebote, die den Linzerinnen und Linzern ab morgen zur Verfügung stehen“, so Luger weiter. Der Linzer Posthof und das Kindertheater Kuddelmuddel stellen ebenso ab sofort Aufnahmen von Konzerten bzw. Theateraufführungen zur Verfügung, mit qapture wird bereits über weitere digitale Rundgänge durch Kultur- und Stadteinrichtungen nachgedacht. „Wie immer bei der offenen Plattform innovationshauptplatz.linz.at, ist auch bei diesem Projekt eine völlig unbürokratische, einfache Beteiligung anderer möglich. In diesem Fall richtet sich unsere Einladung an alle Kunst- und Kulturinitiativen im Land, ihre Aktivitäten, sofern sie digital verfügbar sind, zumindest für die Zeit der Ausnahmesituation den Linzerinnen und Linzern zugänglich zu machen“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger. „Dies ist auch ein Beitrag der Stadt, damit die Linzer Kulturszene auch während der Ausgangsbeschränkungen in der Öffentlichkeit präsent bleibt und so im wahrsten Sinne des Wortes nicht von der Bildfläche verschwindet“, meint Bürgermeister Klaus Luger abschließend.

 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu