Presseaussendung vom: 27.03.2020

Jetzt lokale Unternehmen unterstützen Bürgermeister Luger und Vizebürgermeister Baier: „Gemeinsam Linzer Geschäfte erhalten – bei regionalen Onlineshops und Lieferservices kaufen!“

Der Ausnahmezustand rund um das Corona-Virus hat aktuell die meisten Geschäfte sowie die Gastronomie in Linz zum Schließen gezwungen. Betriebe stehen vor enormen Herausforderungen, MitarbeiterInnen zittern um ihre Arbeitsplätze. Darum spielt jetzt das Verhalten der Konsumentinnen und Konsumenten eine enorm wichtige Rolle. Die Kaufentscheidung eines jeden Einzelnen, kann darüber entscheiden, ob ein lokales Geschäft seine Pforten für immer schließen muss oder durch die Krisensituation durchtauchen kann.

Daher appellieren Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister und Wirtschaftsreferent Baier, das eigene Kaufverhalten zu überdenken und den Linzer Handel und die Gastronomie zu unterstützen: „Jede Konsumentin und jeder Konsument sollte sich deshalb aktuell besonders intensiv damit befassen, ob der ins Auge gefasste Einkauf nicht zu einem späteren Zeitpunkt in einem stationären Geschäft erledigen werden kann, oder ob das Produkt nicht auch in einem regionalen Onlineshop erhältlich ist.“

Viele Linzer Unternehmen bieten bereits kreative Lösungen an, um die KonsumentInnen weiterhin mit Produkten aller Art zu versorgen. Beispiele dafür sind:

Auf www.innovationshauptplatz.linz.at haben Unternehmen, die regional liefern oder anders für ihre Kunden da sind, darüber hinaus die Möglichkeit, sich im Bereich Nachbarschaftshilfe zu registrieren.

„Es freut mich, dass bereits einige lokale Nahversorger von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und so auch leichter für jene zu finden sind, die für andere Besorgungen erledigen. Ich bedanke mich bei allen Bürgerinnen und Bürgern die mithelfen, lokale Betriebe am Leben zu erhalten. Achten wir jetzt gemeinsam darauf, lokal einzukaufen um die Vielfalt der Linzer Geschäfte zu erhalten“, sagt Bürgermeister Klaus Luger.

„Insbesondere jetzt in Zeiten von Corona sieht man, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft wächst. Ich appelliere an die Linzerinnen und Linzer in dieser wirtschaftlich sehr herausfordernden Zeit, auf den regionalen Handel zu vertrauen und die Linzer Unternehmerinnen und Unternehmer zu unterstützen. Sie sind unsere Nahversorger in der Krise“, so Wirtschaftsreferent Baier. Denn bereits innerhalb weniger Wochen haben sich tolle regionale Initiativen gebildet, die es zu unterstützen gilt: Linzer Handel und die Gastronomie sind schon jetzt mit einer Vielzahl an Onlineshops und Lieferservices präsent. „Es ist wirklich beeindruckend, wie die Firmen innerhalb kürzester Zeit flexible, kreative Lösungen auf die Beine stellen, um ihren Betrieb aufrecht zu erhalten“, bedankt sich Baier für den Einsatz der Unternehmerinnen und Unternehmer in dieser herausfordernden Phase.