Presseaussendung vom: 07.04.2020

Wochenmärkte haben trotz Corona-Krise für Sie geöffnet Vbgm Baier appelliert Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten

Trotz der Corona-Krise versorgen die neun Linzer Grün- und Wochenmärkte nach wie vor die Linzer Bevölkerung mit frischen regionalen Produkten. Damit dies auch in den nächsten Wochen so bleibt, gilt es weitere Sicherheitsmaßnahmen vor einer Ansteckung mit Covid-19 auf dem gesamten Marktgelände einzuhalten. „Die Gesundheit hat oberste Priorität. Deshalb sollten auf den Märkten unbedingt ein Nasen-Mundschutz sowie Handschuhe getragen werden. Dies ist zwar für die Kundinnen und Kunden nicht verpflichtend aber für die Reduzierung der Ansteckungsgefahr dennoch enorm wichtig. Natürlich ist auch mit einem Nasen-Mundschutz der Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter einzuhalten“, führt Marktreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier aus.

Nachdem bei Marktbesuchern heute, Dienstag, Unklarheiten aufgetaucht sind, ob ein Mund-Nasenschutz und Einweghandschuhe bei einem Marktbesuch zu tragen sind, betont Marktreferent Baier einmal mehr unmissverständlich, wie auch schon am Montag und Dienstag bereits medial bekanntgegeben, dass es sich um einen Appell und um keine Verpflichtung für die Besucherinnen und Besucher handelt. Um jegliche Missverständnisse zu vermeiden, hat Vbgm. Baier den Auftrag gegeben, alle Aufsteller und Hinweistafeln auf den Märkten auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und bei Bedarf zu ändern. Der Appell Nasen-Mundschutz sowie Handschuhe zu tragen, bleibt natürlich aufrecht.

Generell ist der Marktbesuch nur für die Dauer des Einkaufs gestattet, Speisen und Getränke dürfen vor Ort nicht konsumiert werden. Es ist natürlich auch keine Selbstbedienung möglich, da die Waren nur von den Beschickerinnen und Beschickern berührt werden dürfen. Auf keinen Fall sollten die Märkte besucht werden, wenn Fieber, Husten oder Atembeschwerden vorliegen.

„Sollten Sie einen bestimmen Marktstand nicht finden, da diese nicht immer auf ihrem gewohnten Platz stehen, geben die MitarbeiterInnen des Marktservice unter der Telefonnummer +43 664 8411732 gerne Auskunft,“ so Vizebürgermeister Baier.