Presseaussendung vom: 09.04.2020 |

120 Dankekörbe mit regionalen Produkten als kleines Ostergeschenk für 1.100 städtische MitarbeiterInnen Bürgermeister Klaus Luger: „Danke für den großartigen Einsatz in dieser herausfordernden Zeit!“

Für die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den beiden Rathäusern, der Berufsfeuerwehr, den Linzer Kinderbetreuungseinrichtungen, dem Ordnungsdienst sowie der Linz AG hat sich Bürgermeister Klaus Luger ein kleines Dankeschön einfallen lassen. 120 Dankekörbe bestückt mit regionalen Köstlichkeiten von Linzer Betrieben sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort eine kleine Freude bereiten.

„Es ist mir ein großes Anliegen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meinen Dank auszudrücken. Aufgrund der derzeitigen Abstandsregeln kann ich das leider nicht persönlich. Darum habe ich mich entschieden, Dankekörbe, die wir selbst befüllt haben, in die jeweiligen Geschäftsbereiche sowie Außenstellen liefern zu lassen. Darüber hinaus habe ich meinen virtuellen Dank in einem kurzen YouTube Video übermittelt“, so Bürgermeister Klaus Luger.

Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen aus seinem Büro befüllte Bürgermeister Klaus Luger die mehr als 120 Körbe in Handarbeit. Blumen, Osterkipferl, Osterpinzen, Honig, Schokolade, Wurst- und Käsespezialitäten, Oliven, Gemüse, Wein, Tee sowie Aufstriche sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine aufmunternde Abwechslung vom derzeitigen beruflichen Alltag bieten. Insgesamt fanden so rund 1.300 Produkte der Firmen Blumen Florentina, Blumen Bauchinger, Blumen Klima, den Bäckereien Honeder, Brandl sowie Rath, dem Imkerverein Linz, dem Brot- und Schokoladenparadies Simader, dem Betrieb Chocotega, dem Biertempel, Schenki’s Vinothek, dem Fleischermeister Wegschaider, Käse und Speck Daneder, Samhaber dem Genusslanden, der Konditorei Jindrak, dem Teesalon Madame Wu sowie dem Unternehmen Mathy, das seinen Beitrag als Spende zur Verfügung stellt, Platz in den Körben.

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu