Presseaussendung vom: 20.04.2020

Das Richtige für verregnete Tage: Couchkultur und family business Bürgermeister Klaus Luger: „Trommeln basteln oder durchs Tropenhaus des Linzer Zoos wandeln – am Innovationshauptplatz Linz findet sich allerlei Abwechslung für zuhause!“

Dank qapture und FlightKinetic wurde rechtzeitig zum zehnten Jahrestag ein Highlight des Linzer Tiergarten digitalisiert

Im Mai 2010, also vor beinahe zehn Jahren, wurde das Tropenhaus des Linzer Zoos eröffnet. „Schade, dass das zehnjährige Jubiläum nicht groß vor Ort gefeiert werden kann“, bedauert der Linzer Bürgermeister Klaus Luger. „Ich freue mich aber, dass wir dank der Unterstützung der Linzer Unternehmen qapture und FlightKinetic dem Zoo ein kleines Geburtstagsgeschenk und den Linzerinnen und Linzern ein weiteres Highlight für die Zeit zuhause präsentieren können!“

Für das Projekt „Couchkultur“ wurde das Tropenhaus dreidimensional digitalisiert. Über die Website des Innovationshauptplatzes ist das tierische Erlebnis ab morgen, Sonntag, 19. April, abrufbar. „Nach dem Lentos und den Murals in der Linz-AG-Hafengalerie können nun auch die vier Weißbüscheläffchen vom Wohnzimmer aus besucht werden. Sie teilen sich mit dem Brillenkaiman ´Toni´, einer kleinen Nilflughunde-Familie, sowie den Köhlerschildkröten eine große offene Anlage im Tropenhaus“, ist Bürgermeister Klaus Luger begeistert. Zusätzlich befinden sich im Tropenhaus vier weitere Großterrarien. Darin leben – getrennt voneinander – der Grüne Leguan „Hektor“, die imposanten Tigerpythons und Abgottschlangen („Boa constrictor“) sowie die entzückenden Zwergseidenäffchen (gemeinsam mit der Mississippi-Höckerschildkröte „Balduin“ und dem Stirnlappenbasilisk „Chris“).

Wem die Couchkultur zu wenig actionreich ist, der findet auf einer weiteren Plattform des innovationshauptplatz.linz.at ausreichend Abwechslung nicht nur für jetzt, sondern auch für regnerische Tage: „Unter ‚family business‘ teilen zahlreiche Initiativen ihre Aktivitäten und Ideen, die Familien zuhause die Zeit verkürzen“, bedankt sich Bürgermeister Klaus Luger bei allen, die hier Beiträge zur Verfügung gestellt haben: von Vorlesevideos bis zum ´Theater für Kinder im Wohnzimmer´ findet sich allerlei, um die Langeweile zu vertreiben. „Auch eine Bastelanleitung zum Selbermachen einer großen Trommel habe ich schon gesehen. Bevor man zu dieser greift, sollte man aber vielleicht zuerst die Toleranzgrenze seiner Nachbarn erkunden“, empfiehlt Bürgermeister Klaus Luger schmunzelnd.

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu