Presseaussendung vom: 22.04.2020

Marianne.von.Willemer - Preis für digitale Medien ausgeschrieben Einreichungen bis 7. Juni möglich

Die Stadt Linz stiftet seit zwanzig Jahren im Gedenken an die aus Linz stammende Autorin den Marianne.von.Willemer-Preis. Seit 2004 wird dieser, getrennt in die Sparten Literatur in ungeraden und digitale Medien in geraden Jahren, ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind somit heuer in Österreich lebende Frauen, die im Bereich digitale Medien gestaltend, experimentell und künstlerisch nutzen. 

„Der mit 3.600 Euro dotierte Preis fördert beziehungsweise zeichnet Frauen aus, die digitale Medien als künstlerisches Werkzeug und Ausdrucksmittel nutzen. Gesucht werden innovative künstlerische Arbeiten, die durch den Einsatz oder die explizite Bezugnahme auf digitale Medien gekennzeichnet sind“, lädt Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger zur Teilnahme ein.

Einreichfrist ist der 7. Juni 2020. Es können Einzelpersonen oder Gruppen teilnehmen, die eingereichte Arbeit darf zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht prämiert sein. Internetarbeiten müssen so gestaltet werden, dass sie mit aktuellen und gebräuchlichen Browsern problemlos und ohne Einschränkungen dargestellt werden können. Notwendige Plugins müssen sowohl für jeden gängigen Browser als auch für gängige Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac) frei verfügbar sein oder gegebenenfalls von der Einreicherin im Internet zur Verfügung gestellt werden. Arbeiten, die nicht direkt von der Jury begutachtet werden können, wie z.B. interaktive Installationen, Performances, temporäre Netzprojekte u.ä. müssen durch eine aussagekräftige Dokumentation erläutert werden. Bei Gruppenarbeiten muss aus der Einreichung klar hervorgehen, dass die Urheberinnenschaft in den Händen einer Frau liegt. Anonyme Einreichungen sind nicht möglich.

Folgende Informationen und Unterlagen müssen bereitgestellt werden: Lebenslauf; Kontaktdaten; Meldezettel; Urheberinnenschafts- und Datenschutzerklärung; Beschreibung der Einreichung und entsprechende Links in einem Textdokument sowie Portfolio als pdf.

Teilnehmerinnen sollen eine E-Mail an willemer@mag.linz.at senden. Sie erhalten einen passwortgeschützten Zugangscode für einen extra für sie freigegebenen elektronischen Ordner. Dort können sie ihr Werk und die entsprechenden Unterlagen hochladen. Diesen Ordner sehen ausschließlich das Frauenbüro der Stadt Linz und die Jury ein. Fragen zu Einreichung und Ausschreibung sind per E-Mail an willemer@mag.linz.at oder unter der Telefonnummer +43 732 7070 1191 zu richten.

Eine Fachjury, die sich aus folgenden Expertinnen aus dem Bereich „Neue Medien – Kunst“ zusammensetzt, wird die Arbeiten bewerten: Mag.a art. Dagmar Schink / VALIE EXPORT Center Linz, Prof.in (FH) Mag.a art. Dr.in Rosa von Suess / Professorin an der Fachhochschule St. Pölten, Department Medien und Digitale Technologien sowie Univ.-Prof.in Mag.a art. Brigitte Vasicek / Professorin für Zeitbasierte und Interaktive Medien an der Kunstuniversität Linz. Als KooperationspartnerInnen fungieren das Ars Electronica Center Linz und dorf TV.