Presseaussendung vom: 30.04.2020

55.800 Euro für beliebte Ferienaktion „Pippi – Play im Park“ Parkbetreuung an 100 Tagen für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren

Grüne Mitte als neuer Standort

Coronabedingte Regelungen werden erarbeitet

Das freizeitpädagogische Projekt „Pippi – Play im Park“ der Stadt Linz geht heuer in eine neue Runde. Mit der Freigabe finanzieller Mittel in Höhe von 55.800 Euro im heutigen Linzer Stadtsenat wurde die finanzielle Basis für die Fortführung der beliebten Sommerferienaktion gesichert. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren, für die es während der Ferien kein Angebot gibt, die für den Spielplatz zu alt und für den Besuch eines Jugendzentrums zu jung sind oder ansonsten unbetreut wären.

„Gerade nach den Ausgangsbeschränkungen im heurigen Frühjahr bekommt die Ferienbetreuung einen noch wichtigeren Stellenwert. Zahlreiche Veranstaltungen für Familien, wie etwa das Pflasterspektakel und viele andere mehr, können heuer nicht stattfinden. Umso mehr braucht es attraktive und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder während der Sommerferien“, betont Familienreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. „Die Kinder sehnen sich danach, Zeit mit ihren Freunden und Freundinnen zu verbringen und in den Parks ihren Freizeitbeschäftigungen nachzugehen. Viele Eltern sind froh, wenn sie nach der belastenden Zeit nach Homeoffice und Homeschooling wissen, dass ihre Kinder in den Ferien gut betreut werden“, so Hörzing weiter. „Ich bedanke mich bei den Linzer Kinderfreunden, die selbstverständlich zugesagt haben, die Durchführung des beliebten Freizeitangebots an die im Sommer geltenden Corona-Maßnahmen anzupassen. Ein Regelwerk dazu wird in Abstimmung mit den Vorgaben der Bundesregierung rechtzeitig erarbeitet“.

Das Angebot will Kinder, die sich in Parks und Spielplätzen aufhalten, ansprechen und findet größtenteils im Freien statt. „Ziel dieses Projekts ist es, den Kindern in den Stadtteilen einen attraktiven pädagogischen Ansatz und vielfältige Unterstützung bei ihren Freizeitambitionen zu bieten“, informiert Vizebürgermeisterin Hörzing. „Die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Jugendlichen sind ein wesentlicher Schwerpunkt der Familienstadt Linz“.

Erstmals findet „PIPPI – Play im Park“ heuer in der Grünen Mitte statt. Dort tourt das Freizeitangebot von 14. Juli bis 28. August. In Auwiesen und im Zöhrdorferfeld findet das Angebot jeweils von 14. Juli bis 11. September statt. An „Pippi – Play im Park“ nehmen jährlich etwa 1.400 Kinder teil. Die Betreuung erfolgt durch fachlich geschultes Personal der Kinderfreunde.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu