Presseaussendung vom: 18.05.2020

Städtische Kindergärten: Auslastung nach zwei Wochen Öffnung bei 45 Prozent Dank Kooperation mit Eltern nach wie vor kleine Gruppen

Seit Montag, 4. Mai, haben wieder alle städtischen Kinderbildungseinrichtungen geöffnet. In Kooperation mit den Eltern wurde aber darauf gesetzt, die Besuchszeiten auf das Notwendige zu reduzieren. Die Auslastung der Kindergärten liegt zwei Wochen nach der Öffnung bei 45 Prozent. In den Krabbelstuben sind 63 Prozent der Kinder anwesend.

„Wir freuen uns, wieder für die Kinder da sein zu können. Die Entscheidung, ob unser Angebot in Anspruch genommen wird, liegt natürlich nach wie vor bei den Eltern. Die oberösterreichische Bildungsdirektion appelliert weiter an die Eltern, Sozialkontakte zu vermeiden, und wo es einfach geht und gut organisierbar ist, Kinder zu Hause zu betreuen. Wir bitten die Eltern daher mit unseren LeiterInnen abzusprechen, an welchen Tagen, zu welchen Zeiten ihr Kind bei uns ist“, so die zuständige Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger, die sich gleichzeitig bei den Eltern für ihre Kooperation bedankt.