Presseaussendung vom: 19.05.2020

Erfolgreiches Eröffnungswochenende im Botanischen Garten Vizebürgermeister Bernhard Baier: „Mehr als 1.000 Besucher genossen nach Corona-Lockdown die vier Hektar große Naherholungsoase in der Stadt.“ - Drei neue Ausstellungen laden in den „Garten der Linzer“

„Mehr als 1.000 Besucher an zwei Tagen! Am Wiederöffnungswochenende nach dem zweimonatigen Corona-Lockdown sieht man einmal mehr, wie beliebt der Botanische Garten mit seiner vier Hektar großen Nacherholungsfläche bei den Linzern ist“, freut sich der für Stadtnatur und Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Bernhard Baier über das erste sehr erfolgreiche Wochenende. Die Aufnahme des Betriebes des Botanischen Gartens am 15. Mai erfolgte unter den aktuellen Covid-19-Auflagen der Bundesregierung, die von den Besuchern vorbildlich eingehalten wurden. Das Sicherheits- und Hygienekonzept sieht dabei folgende Verhaltensregeln vor, die auch auf Hinweisschildern vor Ort detailliert kommuniziert werden:

  • Den Mindestsicherheitsabstand von einem Meter Abstand an der Kasse als auch im Garten halten.
  • Desinfektionsmittel wird für die Besucher beim Ein- und Ausgang zur Verfügung gestellt.  
  • Tragen eines Mund-Nasenschutzes beim Besuch des Glashauses. Die Schauhäuser sind mit Ausnahme des Tropenhauses geöffnet. Es besteht Maskenpflicht! Der markierte Ausgang muss benutzt werden, ebenso beim Verlassen des Gartens.  
  • Der Zutritt zum Shop ist nicht gestattet. 

Die Besucher dürfen sich aktuell neben mehr als 10.000 verschiedenen Pflanzen auch gleich auf drei Ausstellungen freuen: Die Pflanzenwelt der Urzeit, die historische Parkanlage am Freinberg sowie eine Kunstausstellung im Freigelände:

  • „Dinosaurier der Botanik – Pflanzenwelt der Urzeit“ im Ausstellungshaus, in Kooperation mit dem Mineralienverein Steyr, ist bis 11. Oktober zu sehen. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Entwicklungsgeschichte der Pflanzen. In Form lebender Beispiele und Fossilien wird gezeigt, wie sich das pflanzliche Leben auf der Erde von der Urzeit bis heute entwickelt hat.
  • „Der Kaiser lässt grüßen – Die historische Parkanlage am Freinberg“ im Eingangshaus, ebenfalls bis 11. Oktober. Die Ausstellung zeigt mit vielen Fotos die landschaftliche Schönheit der großen Wald- und Parkanlage und verweist mit alten Bildern, Stichen und historischen Aufnahmen auf die lange und abwechslungsreiche Geschichte.
  • „3 + 3 Konglomerat Wildwuchs” Kunstausstellung bis 26. Oktober im Freigelände in Zusammenarbeit mit dem Kunstforum Salzkammergut. 3+3: nimmt Bezug auf Künstlerinnen und Künstler, die an der Ausstellung beteiligt sind: Juliane Leiter, Elisa Treml, Ulrike Wintersteiger, Ferdinand Reisenbichler, Markus Treml und Markus Moser. Sie zeigen dreidimensionale Objekte, Skulpturen, Projekte in der Verbindung mit der Naturvielfalt des Botanischen Gartens.

„Der Botanische Garten ist ein Spiegelbild der urbanen Stadtnatur und Lebensqualität. Wie beliebt die Naherholungsoase ist, zeigen die Besucherzahlen aus dem vergangenen Jahr: 2019 hat der Botanische Garten auf der Gugl 93.500 Besucher angezogen, der beste Wert seit mehr als zehn Jahren“, so Baier abschließend.
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu